•   WIFI-Kursangebot  
  •  

Alle Schweißverfahren beim WIFI lernen

Schweißerinnen und Schweißer tragen hohe Verantwortung: Die Schweißkonstruktionen müssen sicher sein, hohe Anforderungen werden an die Qualität der Schweißnähte gestellt. In WIFI-Schweißer-Ausbildungen werden diese Basics vermittelt - und noch mehr.

Traumberuf Schweißer

Wer Schweißverfahren durchführt, arbeitet in interessanten Arbeitsumgebungen - meistens in Produktion, Industrie, Gewerbe und Montage. Berufliche Auf- und Umstiegsmöglichkeiten gibt es in diesem Beruf viele, auch weil die Einsatzbereiche der Schweißtechnik so verschieden sind. Die Bezahlung für Schweißer liegt außerdem über dem Durchschnitt.

Schweißtechnik hat viele Einsatzbereiche

In einer Vielzahl von Handwerks- und Industriebetrieben werden Schweißer/innen für die wirtschaftliche und qualitätsgerechte Herstellung von Schweißkonstruktionen eingesetzt. Je nach Anforderung führen geprüfte Schweißer/innen ihre Arbeiten entweder in Werkstätten oder vor Ort bei Montagen aus. Das passiert überall, wo geschweißte Bauteile hergestellt, montiert oder repariert werden:

  • Im Heizungs- und Lüftungsbau
  • Rohrleitungsbau
  • Behälter- und Apparatebau
  • Kessel- und Kraftswerksbau
  • Kran-, Metall-, Stahl- und Brückenbau
  • oder im Fahrzeugbau.

WIFI bietet Schweißkurse für unterschiedliche Verfahren an unterschiedlichen Werkstoffen (Stahl, Aluminium, Kupfer oder Kunststoff), Blechen und Rohren

  • Elektro-/Lichtbogen-Schweißen
  • MAG-Schweißen
  • MIG-Schweißen
  • WIG-Schweißen
  • WIG/Elektroden-Schweißen
  • Betonstahlschweißen
  • Kunststoffschweißen
  • Hartlöten
  • Bediener/Einrichter für Widerstandschweißen
  • Bediener/Einrichter für automatisiertes Schweißen (Roboterschweißen)
  • Bediener/Einrichter für Bolzenschweißen
  • Bediener/Einrichter für Orbitalschweißen

Mit Schweißer-Zertifizierung erfolgreich

Die WIFI-Zertifizierungsstelle der Wirtschaftskammer Österreich ist als Zertifizierungsstelle für Schweißer/innen nach EN 287-1, nach EN ISO 9606-2, nach AD2000 HP3, für Hartlöter/innen nach EN 13133, Rohrschweißer/innen nach ÖNORM M7807 und Kunststoffschweißer/innen nach EN 13067, sowie für Einrichter/Bediener nach EN 1418 per Verordnung vom Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) akkreditiert.

Ihre Schweißer- bzw. Hartlöterqualifikation wird nach erfolgreicher Prüfung durch ein international anerkanntes und akkreditiertes Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle entsprechend der jeweiligen Prüfungsnorm dokumentiert. Zusätzlich wird eine Prüfbescheinigung ausgestellt.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Seite der WIFI-Zertifizierungsstelle.

Raum zum Schweißen: Die WIFI-Schweißwerkstätten

Die Ausbildung findet in den hervorragend ausgestatteten Schweißwerkstätten der WIFI's statt. Alle Schweißmaschinen sind am letzten Stand der Technik, Arbeitsplätze ergonomisch gestaltet, Einzelschweißplatzabsaugung und modernste audiovisuelle Medienunterstützung bieten optimale Voraussetzung für Ihren Ausbildungserfolg.

Die Werkstätten verfügen über zentrale Gasversorgungssysteme und alle erforderlichen Einrichtungen für den Werkstückzuschnitt, die Schweißnahtvorbereitung und die Schweißnahtprüfung.

Folder zum Blättern

ePaper Schweisstechnik

Downloads
Folder
(Download PDF, 0,20 MB)
Akkreditierung
(Download PDF, 0,29 MB)
kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation
Zum Seitenanfang