Lebendig und nachhaltig lernen!

Wie lernt man am besten? Diese Frage ist nicht nur in der Schule, sondern auch im Job relevant. Denn eigenständiges Lernen ist im Berufsleben längst eine Schlüsselqualifikation. Das WIFI hat dafür ein eigenes Lernmodell - LENA - entwickelt, das Ihre Bedürfnisse und Interessen in den Mittelpunkt stellt. LEbendig und NAchhaltig - für dauerhaften Lernerfolg.

Was bedeutet lebendig und nachhaltig?

Studien zeigen: Wissen lässt sich nicht einfach durch Vorträge vermitteln. Denn Lernen ist ein aktiver und individueller Prozess. Jede/r lernt anders, ob durch Hören, Lesen, Ausprobieren oder eine Mischung davon. Deshalb ist eines für das WIFI-Lernmodell besonders wichtig: die Lernenden und ihre persönlichen Lernprozesse. Nur so kann jede/r lernen, wie es für sie/ihn am besten passt.

Wie wird LENA im WIFI-Kurs umgesetzt?

Trainer/innen begleiten Sie mit einem Mix an innovativen Lernmethoden. Anhand von persönlichen Beispielen entdecken Sie Lösungen, die Sie sofort im Job umsetzen können. In aktivierender und wertschätzender Atmosphäre trainieren Sie auch das Lernen selbst – und gewinnen so genau jene Kompetenzen, die Sie für Ihren Erfolg im Beruf brauchen.

Wer steckt hinter LENA?

Das WIFI-Lernmodell LENA wurde mit wissenschaftlicher Unterstützung von Prof. Dr. Rolf Arnold entwickelt. Es wurden Methodenkriterien erarbeitet, die ein lebendiges und nachhaltiges Lernen möglich machen. Die Quintessenz: Lernen am WIFI darf S.P.A.S.S. machen.

Prof. Arnold ist einer der international renommiertesten Berufs- und Erwachsenenpädagogen und forscht an der TU Kaiserslautern.