Akademischer Lehrgang in drei Semestern

FH St. PöltenProfessionelle Fotografie hat Ihren Platz in vielen Lebensbereichen - von der Kunst bis zur Unternehmens-Website.

Der dreisemestrige Lehrgang in Angewandter Fotografie umfasst technische Grundlagen und Fototheorie - und vor allem jede Menge Praxis!

Dieser Universitätslehrgang wird in Kooperation mit der FH St. Pölten angeboten.

Professionell Fotografieren lernen - von Profis

Unternehmen und Organisationen brauchen gezielt und kreativ geplante Bilder. Wer aus seiner Leidenschaft für das Fotografieren eine zukunftsträchtige Karriere machen möchte, braucht dafür die entsprechenden Kompetenzen. Im FH-Lehrgang Angewandte Fotografie lernen die Studierenden die Grundlagen professioneller Fotografie - in der Theorie, aber vor allem in der Praxis. Dabei erwerben sie sich außerdem einen anerkannten akademischen Abschluss.

Angewandte Fotografie: Ablauf und Inhalte

Die Teilnehmer/innen lernen, Bilder je nach Zielsetzung fundiert beurteilen und Ihre eigenen Ideen kreativ einbringen. Der akademische Lehrgang Angewandte Fotografie umfasst drei berufsbegleitende, betont praxisorientierte Semester. Die Inhalte:

Praxisworkshop

  • „Reportagefotografie
  • „Modefotografie
  • „Werbefotografie
  • „Architekturfotografie
  • „Künstlerische Fotografie
  • „Still Life

Theoretische Grundlagen

  • Professioneller Fotografie
  • „Digitale Fotografie
  • „Kameratechnik
  • „Licht und Lichtführung
  • „Bildbearbeitung

Begleitender Unterricht

  • „Typografie
  • „Konzeptionelle Gestaltung
  • „Präsentationstechniken
  • „Philosophie
  • „Rechtliche Grundlagen

Akademischer ExperteIhr Abschluss: Akademisch angewandte/r Fotograf/in

Von einem Abschluss als akademisch angewandte/r Fotograf/in können vor allem Menschen profitieren, die Fotografie beruflich einsetzen möchten: Mitarbeiter/innen aus Journalismus, Architektur, Werbeagenturen, Künstler/innen - oder auch Einsteiger/innen in den Fotografenberuf.„


Sie sollten folgende Teilnahmevoraussetzungen mitbringen:

  • Allgemeine Hochschulreife und/oder Aufnahmegespräch,
  • Besitz einer digitalen Spiegelreflexkamera,
  • versierter Umgang mit Computer und Internet.

Zurück zur Hauptseite Berufsbegleitend studieren