Globales Lernen und Vielfalt (online) erlebbar machen

Eine Methodenwerkstatt zu Vielfalt in der Jugendarbeit 

DSPin Elena Kundrat, MA
Expertin für Globales Lernen

Inhalt
Komplexe globale Zusammenhänge zielgruppengerecht aufzubereiten und einen positiven Zugang zu gesellschaftlicher Vielfalt ohne erhobenen Zeigefinger zu schaffen, ist eine spannende methodische Herausforderung in der außerschulischen Jugendarbeit.
In dieser Online-Methodenwerkstatt können Sie didaktische Materialien zu Themenfeldern wie Migration, Geschlechtergerechtigkeit und sozialer Ungleichheit ausprobieren und reflektieren und Methoden, konkrete Umsetzungsmöglichkeiten, eine Online-Plattform und Servicestellen für die Arbeit mit Jugendgruppen kennenlernen.
Das probieren Sie aus:

  • Das didaktische Konzept des Globalen Lernens (Global Citizenship Education) und die globale Agenda 2030 kennenlernen.
  • Themen der Vielfalt, wie „Migration“, „Geschlechtergerechtigkeit“ und „Sozialer Ungleichheit“ inhaltlich und methodisch kreativ in der Jugendarbeit umsetzen lernen und im Sinne Globalen Lernens interdisziplinär erfahrbar machen.
  • Praktische Methoden für digitales Lernen.

Elena Kundrat hat Bildungswissenschaft, Sozialpädagogik und Soziale Arbeit studiert und verfügt über jahrelange Erfahrung als Bildungsreferentin im Sozialbereich. Bei Südwind leitet sie Projekte der Europäischen Union (EU) zu globalen Themen, führt Workshops mit Kindern und Jugendlichen durch und bietet regelmäßig Fortbildungen für Pädagogen/innen zum Thema „Globales Lernen“ an. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen interaktive Lernprozesse, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu mehr Mitgestaltung an einer sozial gerechten, nachhaltigen Gesellschaft motivieren sollen.

Elena Kundrat

Professionelles Image beim Online-Auftritt

Eva Köck-Eripek, AICI CIM 
Imageberaterin und Trainerin

Inhalt
Sie haben technisch aufgerüstet, kennen sich mit Meeting-Portalen aus und finden Ihren Online-Live-Auftritt trotzdem nicht gut genug? In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie sich optimal in Szene setzen, um bei Geschäftspartner/innen, Mitarbeiter/innen und Teilnehmer/innen kompetent und überzeugend wahrgenommen zu werden. Sie erhalten Tipps, wie Sie die gewünschte Wirkung vor der Kamera erreichen und damit das passende Bild an das virtuelle Gegenüber senden.

Darauf können Sie gespannt sein:

  • Der optimale Hintergrund und die beste Positionierung der eigenen Person.
  • Die passende visuelle Kommunikation vor dem Bildschirm.
  • Die individuelle Inszenierung.

Eva Köck-Eripek ist Certified Image Master (CIM) und damit eine von weltweit 21 Personen und Europas einzige, die diese Zertifizierung der Association of Image Consultants International (AICI) absolviert haben. Sie ist auch TÜV-zertifizierte Imageberaterin und Präsentationstrainerin. Als eine der führenden Expertinnen für Imagegestaltung, authentisches Outfit und Corporate Design begleitet sie ihre Kundinnen und Kunden – internationale Unternehmen, Geschäftsleute und Menschen, die ihre Authentizität hervorheben wollen, - seit 32 Jahren weltweit. Sie ist Inhaberin des IMAGE INSTITUTS, Styling-Expertin des ORF und Fach- und Buchautorin.

Eva Köck-Eripek

Der Weg zum/zur erfolgreichen Trainer/in und Keynote-Redner/in

Success Story

Gerd Kulhavy
Gründer und Geschäftsführer Speakers Excellence

Rolf Schmiel
Top 100 Speaker und TV-Psychologe

Inhalt
Wie aus einem unbekannten Trainer ein Top-Speaker und TV-Psychologe wurde. Gerd Kulhavy präsentiert zusammen mit Rolf Schmiel, wie man durch die perfekte Positionierung und die richtigen Marketing-Methoden zum bekannten und erfolgreichen Speaker, zur erfolgreichen Speakerin werden kann. Rolf Schmiel selbst wandelte sich mit der Unterstützung von Speakers Excellence in nur wenigen Jahren vom unbekannten Trainer zum preispräminierten Redner und TV-Psychologen.

Das erfahren Sie von zwei echten Insidern der Branche:

  • Wie Sie sich in Ihrer Nische positionieren.
  • Wie Top-Speaker/innen ihre Themen finden.
  • Wie die Medien auf Sie aufmerksam werden.
  • Wie Sie Ihr Charisma zum Strahlen bringen.
  • Wie Sie es auf die großen Bühnen schaffen.
  • Wie Sie in kürzester Zeit Ihr Honorar verdoppeln.
  • Wie Sie zur Top-Marke werden.

Gerd Kulhavy ist Gründer und Geschäftsführer der Referentenagentur Speakers Excellence. Er begleitet eine ausgewählte Zahl von Top-Referent/innen aus verschiedensten Bereichen. Er ist Spezialist für individuelle Trainer-, Redner- und Referentenpositionierung sowie Referentenmarketing.

Rolf Schmiel ist einer der bekanntesten Psychologen Deutschlands und als Experte in TV und Radio zu erleben (u. a. ARD, WDR, ZDF und Sat.1). Internationale, renommierte Unternehmen schätzen ihn als Keynote-Speaker mit einem einzigartigen Vortragsmix aus Psychologie, Motivation und Spaß. Als Redner wurde er 2015 beim „1. Deutschen Speaker Slam“ Gesamtsieger und gewann den Publikumspreis und den Award der Redner-Agenturen.

gerd kulhavy.jpg

rolf schmiel.jpg

Kannst du mich hören?

So schaffen Sie Begeisterung und Aufmerksamkeit im Ihrem virtuellen Seminarraum!

Mag. Christine Knotek
Trainerin und Unternehmensberaterin

Inhalt
Seminare und Kurse haben sich im letzten Jahr stark in den virtuellen Raum verlagert. „Hören und sehen Sie mich?“, ist zur gängigen Einstiegs-Phrase für TrainerInnen in der Online-Welt geworden. Und wir selbst sehen und spüren unsere Teilnehmenden kaum. Umso mehr müssen wir sie aktivieren, begeistern und involvieren! Wie das mit einfachen Mitteln erfolgreich gelingt, möchte ich Ihnen in meinem Workshop zeigen.

Darüber erfahren Sie mehr:

  • Wie wandle ich mein Präsenztraining wirkungsvoll in ein Online-Format um?
  • Was funktioniert im virtuellen Raum besonders gut und was nicht?
  • Welche Möglichkeiten habe ich, damit meine Teilnehmenden durchgängig aufmerksam bleiben?
  • Praxiserfahrungen aus meinen virtuellen Seminaren.
  • Erleben eines interaktiven Online-Workshops mit vielen Ideen für Ihren nächsten Online-Auftritt.

Christine Knotek ist seit 22 Jahren selbstständige Trainerin und Unternehmensberaterin und leitet erfolgreich Seminare zu persönlichkeitsbildenden Themen. Die Umwandlung von Präsenz- in Online-Formate ist eines ihrer Spezialgebiete, dafür wurde sie 2020 mit dem Gewinn des LENA-Awards für Digitalisierung im Training ausgezeichnet.

christine knotek.jpg

Munterrichtsmethoden digital

Harald Gross
Diplom-Sozialpädagoge und Weiterbildungs-Manager

Inhalt
Auch bei digitalen Lernformaten gilt: Wer Lernen auslösen will, braucht passende Werkzeuge. Grundlage dafür ist ein breites Methodenrepertoire. Im Online-Workshop „Munterrichtsmethoden digital“ lernen Sie einfache aktivierende Methoden kennen. Alle Methoden bewirken, dass die Teilnehmenden nicht nur zuhören, sondern sich aktiv mit den Inhalten auseinandersetzen - und lernen! Die Methoden sind so flexibel, dass Sie damit auf unterschiedlichen Plattformen arbeiten können.

Darüber erfahren Sie mehr:

  • Methoden erproben.
  • Methoden analysieren.
  • Methoden in die Praxis übertragen.

Harald Gross ist Trainer bei der Firma Orbium Seminare Berlin. Er bildet Referent/innen, Trainer/innen und Moderator/innen aus. Lern-, Lehr- und Moderationsmethoden sind seine Leidenschaft, die Entwicklung immer neuer Munterrichtsmethoden sein Vergnügen. Harald Groß ist Autor der Bücher »Munterrichtsmethoden«, »Munterbrechungen«, »Lernlust statt Paukfrust« und »Von Kopf bis Fuß auf Lernen eingestellt«.

harald gross.jpg

Live is live

Die soziale Präsenz in Live-Online-Workshops stärken

Susanne Aichinger, MA
Dozentin und Lehrendenfortbildnerin

Inhalt
Welche Rolle spielt die soziale Präsenz in Live-Online-Settings, wie können Teilnehmende im virtuellen Lernraum wahrgenommen werden und welche Aktivitäten stärken die Partizipation im Online-Raum? Susanne Aichinger lädt Sie in diesem interaktiven Workshop zum Mitmachen ein. Spüren Sie die Gruppe und erfahren Sie mehr zum Thema „Soziale Präsenz in live Online-Settings".

Darauf können Sie gespannt sein:

  • Soziale Präsenz in live Online-Settings.        
  • Methoden zur Stärkung der Sozialen Präsenz.           
  • Methodenkoffer zum Mitnehmen.              

Susanne Aichinger ist Dozentin an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien und lehrt in den Bereichen „Virtuelle Lernumgebungen“ und „Digitale Lernräume”. Als Mitarbeiterin am Onlinecampus Virtuelle PH koordiniert und konzipiert sie Lehrendenfortbildung online. Freiberuflich schult sie im Rahmen von  Hw.lernen-online.at Trainer/innen zu innovativen Online-Lernprozessen. Im Fokus stehen dabei Partizipation und Interaktion im digitalen Lernraum.

Susann Aichinger c Susanne Aichinger.jpg

Tell me a Video-Story

Wie Du Dein Online-Training mit Erklärvideos und digitalen Tools abwechslungsreich gestaltest

Mag. Stephanie Berka
Controllerin und Trainerin

Inhalt
Man muss kein Profi sein, um trockene Lerninhalte interessant, lebendig und kreativ vorzutragen! Der Workshop präsentiert einen Mix aus E-Learning-Tools, die die TeilnehmerInnen zum Mitmachen animieren. Erklärvideos eignen sich ideal für LENA-gerechtes Lernen. Kreativen und humorvollen Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt! Auch Wissensabfragen können in spielerischer Form mittels Online-Quiz erfolgen und so die Vermittlung von Lerninhalten bestätigen.

Das wird Sie interessieren:

  • Beispiele zu Lernvideos.
  • Tipps zur Erstellung von Lernvideos.
  • Interaktion mit den Teilnehmer/innen durch Abstimmungstool.
  • Lernzielkontrolle/Online-Quiz.

Stephanie Berka widmete sich nach dem Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre an der Universität Wien 15 Jahre dem Controlling. Nach der Ausbildung zur Bilanzbuchhalterin folgte die Unternehmensgründung „die rechnerei“ und die Ausbildung zur Trainerin. Seit 2020 unterrichtet sie Betriebswirtschaftslehre am WIFI Wien. Ihre Lehrmethoden sind unkonventionell und mit einem gewissen Überraschungseffekt. Sowohl in ihrem Präsenz- als auch in Ihrem Onlineunterricht wird LENA-gerechtes Lernen mit Spaß umgesetzt.

stephanie berka.jpg

Einblicke in die PRAXIS

Blended Learning, wie gelingt’s gemeinsam?

Andrea Dobida, MA
Vortragende und Beraterin E-Learning

Inhalt
In diesem Workshop teile ich meine langjährige Erfahrung und wir diskutieren gemeinsam in einem abwechslungsreichen Format:

  • Erfolgsfaktoren, die einen Blended Learning-Kurs lebendig und nachhaltig werden lassen,
  • warum ein gelingender kooperativer Blended Learning-Kurs mit einer Veränderung der Lernkultur einhergeht,
  • bei der die lernenden Menschen und ihre Bedürfnisse in den Fokus rücken,
  • damit sich ein gemeinsamer Lern- und Entwicklungsraum für alle Akteur/innen entfalten kann.

Lernen von und miteinander auf Augenhöhe.

Andrea Dobida leitete diverse Projekte im Bereich der Lehrer/innen-Fortbildung in Österreich und ist als Vortragende an Pädagogischen Hochschulen und der Donau-Universität Krems tätig.
Seit mehr als 15 Jahren berät und begleitet sie Organisationen bei der gemeinsamen Entwicklung hybrider, praxisrelevanter Lernangebote. In enger Zusammenarbeit mit Mitarbeiter/innen, Trainer/innen, HR-Abteilungen und ggf. externen Anbieter/innen.

andrea dobida.jpg

LENA geht auch online (gut)

Technische Inhalte und S.P.A.S.S. (online)

DI Matthias Knaus
Trainer und Lektor

Inhalt
Herausfordernd bleibt der Online-Unterricht. Die Teilnehmer zu aktivieren und das Lernen interessant zu gestalten. Dafür können verschiedene Tools und Online-Kollaborationstools eingesetzt werden. Dabei steht S.P.A.S.S. im Vordergrund. Sie werden die Gelegenheit haben, die Tools anzuwenden, zu reflektieren und Ihre Erfahrungen und Fragen zu teilen.

Darauf können Sie neugierig sein:

  • Nutzung von Plattformen.
  • Online Aktivierung der Teilnehmer/innen.
  • LENA Interaktiv.
  • Online S.P.A.S.S.

Matthias Knaus ist selbstständiger Trainer für das WIFI und nebenberuflicher Lektor an der FH OÖ in Wels. Er ist als Technischer Leiter für ein Produktionsunternehmen tätig und Inhaber eines Ingenieurbüros.

matthias knaus.jpg

Online lernen und trotzdem in Bewegung bleiben

Mag. Andrea Rastl
Trainerin und Unternehmensberaterin

Inhalt
In Online-Seminaren ist es besonders wichtig, die TeilnehmerInnen einzubinden und zu aktivieren.
Bewusst gewählte einfache und wirkungsvolle Bewegungs- und Atemübungen aus dem ganzheitlichen Yoga erhöhen die Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit der TeilnehmerInnen. Wenn wir diese Übungseinheiten gemeinsam erleben, aktivieren und involvieren wir damit alle Teilnehmer, die Stimmung steigt und ein angenehmes Gruppengefühl entsteht im virtuellen Seminarraum.
Darüber erfahren Sie mehr:

  • Welche Wirkung haben Bewegungs- und Atemeinheiten in Onine-Seminaren?
  • Welche Bewegungs- und Atemeinheiten integrieren wir leicht und wirkungsvoll am Beginn - während - zum Abschluss von Seminareinheiten?
  • Praxiseinheit „Übungen zu Beginn und zum Abschluss des Seminars“.
  • Praxiseinheit „Übungen während der Seminareinheiten“.

Andrea Rastl ist Betriebswirtin und arbeitete im Bereich Organisations- und Personalentwicklung und Projektmanagement als internationale Consulterin. Seit mehr als 20 Jahren widmet sie sich dem ganzheitlichen Yoga und der Bewusstseinserweiterung in der ANANDA Yogalehrer-Aus- und Weiterbildung. Darüber hinaus teilt sie in Ausbildungen und Seminaren ihre Erfahrungen mit Energiearbeit und Mentaltraining.

Rastl.jpg

Go for GOLD

Von den Besten lernen

Karl Kaiblinger
Vorstand Verband Business TrainerInnen Österreich

Inhalt
Seit mehr als 25 Jahren findet jährlich der renommierte Wettbewerb zum Europäischen Trainingspreis statt, mit der Idee, neue, innovative und besonders wirkungsvolle Projekte in unserer Branche auszuzeichnen. In diesem Workshop werden einige der diesjährigen PreisträgerInnen vorgestellt. Lassen wir uns inspirieren von besonders erfolgreichen TrainerInnen und deren ausgezeichneten Projekten. Wohin gehen die Trends? Was ist der Unterschied zwischen Mittelklasse und TOP-Projekten? Welche Tools sind gefragt? Was muss ich tun, um auch einmal bei so einem Wettbewerb mitmachen zu können?   

Karl Kaiblinger ist Vorstand VBT-Business TrainerInnen Österreich und Gründer des Planspielzentrum.eu. Er ist mehrfach ausgezeichneter Trainer u.a. mit dem Europäischen Trainingspreis Silber 2016/17 und dem Diamond Award USA 2018.

kaiblinger.jpg

Videotrainings als Chance?!

Mag.phil. René Mühlbacher
Trainer und Leiter Digitales Lernen WIFI Tirol

Inhalt
Sie sind versierte/r Trainer/n und möchten die Qualität Ihrer Live Online-Trainings und Blended Learning-Kurse sichern oder verbessern? Gemeinsam werfen wir einen Blick auf Eigenproduktionsmöglichkeiten und deren Grenzen. Anhand von konkreten Beispielen analysieren wir Videotrainings z.B. von professionellen Videotrainingsanbietern wie LinkedIn Learning und den Einsatz des Mediums für Ihren Unterricht und Ihr Training. #jetztwirdsbesser
Das sehen Sie sich genauer an:

  • Videotrainings (Potenziale und Grenzen)
  • Analyse professioneller AnbieterInnen
  • Konkrete Beispiele für Videotrainings und Blended Learning-Kurskonzepte

René Mühlbacher ist studierter Bildungswissenschaftler, Trainer am WIFI Tirol, Lecturer am Management Center Innsbruck (MCI) und der FH Wien. Als Teamleiter der Stabsstelle „Digitales Lernen“ am WIFI Tirol begleitet er Innovationsprozesse und die Digitalisierung von Bildungsangeboten in Tirol und Österreich.

mühlbacher.jpg

Fotos: © Elena Kundrat, © Andrea Sojka, © Speakers Excellence, © Karolina Golab, © Harald Gross, © Susanne Aichinger, © Stephanie Berka, © Andrea Dobida, © DI Matthias Knaus, © Manfred Fink, © Karl Kaiblinger, © René Mühlbacher