Gesetzeskonforme Produkte entwickeln - mit CE-Kennzeichnung

CE-Kennzeichen weisen aus, dass Unternehmen ihre Produkte gesetzeskonform zur Marktreife bringen. Seit Dezember 2009 gilt in Österreich die Maschinen-Sicherheitsverordnung (MSV 2010) - und mit ihr ein Paket von neuen Regelungen. In der WIFI-Ausbildung zum CE-Produktkoordinator lernen Sie Produktentwicklungs-, Produktions- und Distributionsprozesse zu leiten - gemäß dem europaweiten Regelwerk CE (Communauté Européenne). Jetzt informieren!

CE-Kennzeichnung: Endlich Rechtssicherheit!

CE-Produktkoordinatoren schaffen Rechtssicherheit für Unternehmen. Denn hinsichtlich Produktsicherheit und Produkthaftung bestehen zahlreiche Ansprüche an Unternehmen, die eingehalten werden müssen. Folgende Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt:

  • Modul 1: Grundlagen und rechtliche Anforderungen
    • Rechtsgrundlagen
    • Europäische Sicherheitsphilosophie
    • EU-Richtlinien und Verordnungen
    • Produkthaftung
    • Produktsicherheit
    • Vertragsrecht und Pflichtenhefte
    • Zulassungsvoraussetzungen
    • Normen
    • Produktkonformität
    • Projektarbeit Themenvereinbarung
  • Modul 2: Technische Dokumentation
    • Dokumentationsplanung
    • Risikobeurteilung
    • Sicherheits- und Warnhinweise
    • Instruktionspflicht
    • Strukturierung der internen und externen technischen Dokumentation
    • Dokumentation im Produktlebenszyklus
    • Betriebsanleitung
  • Modul 3: Projekt- und Wissensmanagement
    • Grundlagen des Projektmanagements
    • Kommunikationstechniken
    • Prüfstellen und Überwachungsbehörden
    • Qualitätsmanagement
    • Ablauf der CE-Kennzeichnung
    • Zulieferdokumentation
    • Prüfzertifikate

CE-Kennzeichnung: WIFI-Zertifizierung

Die Ausbildung zum CE-Produktkoordinator schließt auf Antrag mit einer Zertifizierung durch die akkreditierte WIFI-Zertifizierungsstelle ab. Sie zertifiziert völlig unabhängig vom WIFI-Weiterbildungsbereich nach den Anforderungen der ÖNORM EN ISO/IEC 17024. Zur Zertifizierung können Personen zugelassen werden, die die entsprechende Praxis im Geltungsbereich dieser Zertifizierung nachweisen können. Für die Zertifizierung sollten Sie beachten, dass

  • nur Personen mit entsprechender Ausbildung oder entsprechender Praxis zugelassen werden.
  • Sie einen Antrag mittels Formular stellen müssen (Erkundigen Sie sich in Ihrem WIFI!)
  • Sie eine Projektarbeit und eine CE-Dokumentation verfassen müssen.
  • Sie einen Multiple-Choice Test über die Inhalte absolvieren, die Projektarbeit präsentieren und mit Prüfer/innen ein Fachgespräch zur Projektarbeit führen.

Die Ausbildung richtet sich vor allem an technische Leiter/innen, Geschäftsführer/innen, Konstrukteure und Konstrukteurinnen, Entwickler/innen, technische Redakteure und Redakteurinnen, Qualitäts- und CE-Verantwortliche, Sicherheitsfachkräfte, Produktmanager/innen und Personen mit Interesse am Thema der CE-Produktkoordination.

Alle Infos zur CE-Kennzeichnung auf WKO.at.