Jetzt Installationstechnik-Ausbildung anpacken!

Der Europäische Installationsbus (EIB) ist ein System der Installationstechnik. Im einführenden WIFI-Kurs lernen Sie Unterschiede und Vorteile gegenüber anderen Installationstechniken kennen - und lernen, wie man sie richtig einsetzt. Jetzt informieren!

Europäischer Installationsbus: Das System

Der Europäische Installationsbus (EIB) ist ein flexibles Installationstechnik-System. Mit ihm lassen sich verschiedene Gebäudefunktionen wie Beleuchtung, Heizung, Klima, Lastmanagement und Sicherheit integrieren - und Elektroinstallationen einfach planen und herstellen. Alle Installationstechniken entsprechen dem KNX-Standard - dem einzigen weltweit anerkannten Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik.

Inhalte der EIB-Ausbildung

Der WIFI-Kurs zum Europäischen Installationsbus ist eine EIB/KNX-zertifizierte Ausbildung. Zusätzlich zum WIFI-Zeugnis erhalten Sie ein international anerkanntes EIB/KNX-Zertifikat. Für die Teilnahme sollten Sie Kenntnisse in Elektrotechnik vorweisen können. Folgende Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt:

  • Ausbildung Europäischer Installationsbus (EIB)
    • EIB, EIBA, KNX: Grundlagen zum Thema Europäischer Installationsbus (EIB)
    • Vorteile des EIB gegenüber konventioneller Elektroinstallation
    • Topologie des EIB
    • Hierarchie einzelner Komponenten
    • Adressierung/Telegramm
    • Geräte und Komponenten im Europäischen Installationsbus (EIB)
    • Installationsríchtlinien

Europäischer Installationsbus: Zahlreiche Vorteile

Mit dem Europäischen Installationsbus können Sie Installationsaufgaben mit geringem Material- und Arbeitsaufwand erfüllen. Deshalb entscheiden sich Planer und Architekten immer häufiger für den einheitlichen EIB-Standard. Mit dem EIB können Sie

  • Energiekosten einsparen
  • Nutzungsänderungen flexibel gestalten
  • Komfort im Gebäude erhöhen
  • Gebäudesicherheit erhöhen
  • Wiederverkaufswert von Immobillen erhöhen.