Höhenfachkräfte erhöhen auch die Sicherheit

Höhenarbeit wird an vielen Orten gebraucht: am Bau, in der Telekommunikations- und Rundfunktechnik, bei Energielieferanten, im Leitungsbau - bis hin zum Seilbahnwesen. In WIFI-Ausbildungen zur Höhenarbeit erlernt man kompakt das nötige Wissen für die berufliche Praxis.

Alles, was man für Höhenarbeit wissen muss

Höhenarbeiter werden als Spezialisten für gefährliche Situationen ausgebildet - auch in Spezialdisziplinen wie dem Maststeigen oder dem Rigging.

Neben den theoretischen Grundlagen gibt es auch praktische Übungen:

  • Theoretische Ausbildung
    • Rechtliche Grundlagen
    • Objektive und subjektive Gefahren
    • Arbeitsschutz
    • Wartung
  • Praktische Ausbildung
    • Richtige Verwendung von Sicherungsmaterial und Gurten
    • Methodische und praktische Übungen
    • Arbeitsplatzpositionierung
    • Einfache Knotenkunde
    • Einfache Rettungsübung´

Verschiedene Höhenarbeit-Ausbildungsstufen, eine Grundlage

Ob Sie Maststeiger, Höhenfachkraft oder aufsichtführende Höhenfachkraft: Alle Inhalte und Zertifizierungen basieren auf der EU-Richtlinie zu hochgelegenen Arbeitsplätzen.