Klimaschutz fängt zuhause an: Besser nachhaltig bauen!

Weniger Betriebskosten, effiziente Heizungen, attraktivere Objekte, ein besseres Gewissen: Eigentlich liegen die Vorteile von nachhaltigem Bauen auf der Hand. Mit der WIFI-Zertifizierung "klima:aktiv bauen" haben Sie das notwendige Know-how in der Tasche, klimagerecht und energieeffizient zu bauen - mit Berücksichtigung der  Energieausweis-Ausstellung. Eine wertvolle Qualifikation für alle Baumeister/innen, Planer/innen und Architekten/innen!

Was bedeutet klima:aktiv?

"klima:aktiv" ist eine Seminarreihe des WIFI in Kooperation mit dem Lebensministerium, die kompakt die Techniken des klimagerechten, energieeffizienten und nachhaltigen Bauens vermittelt. Dadurch nutzen Sie Wohnbauförderungen optimal und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes.

Hausbau-Qualifikation in mehreren Modulen - kompakt und praxisnah

Schon bei der Planung eines "klima:aktiven" Hauses ist die Auswahl des richtigen Bausystems ein Thema. Der WIFI-Lehrgang ist wie folgt aufgebaut:

  • MODUL 1 - klima:aktiv
    Aktuelle Trends und Entwicklungen, Bausysteme im ökologischen Vergleich
     
  • MODUL 2 - Strategien zum nachhaltigen Bauen
    Haustechnik im Passivhaus, Wärmebrücken und winddichte Gebäudehüllen
     
  • MODUL 3 - Energieausweis
    Optimierung der Energieeffizienz für EU-Energieausweise, Beispiele zum Heizenergie- und Endenergiebedarf
     
  • MODUL 4 - Projektarbeit
    Alle Kriterien müssen in einer Projektarbeit umgesetzt werden
     
  • MODUL 5 (wahlweise) - klima:aktiv Passivhaus
    Vertiefung zum Thema Passivbau - mit der Berechtigung "klima:aktiv Passivhaus" in der Berfusbezeichnung zu führen!

Jedes Modul kann einzeln belegt werden!

Berufsbegleitend klimafreundlich bauen lernen!

Die Module finden jeweils an 2 Seminartagen statt, insgesamt 3-mal. Nach der Projektarbeit ist eine Abschlussprüfung erfolgreich abzulegen, nach der das WIFI-Zertifikat verliehen wird - und mit ihm der Zusatz "klima:aktiv" in der Berufsbezeichnung. Gerade in bauschwachen Zeiten ist dies eine wertvolle Qualifikation für alle Professionisten am Bau - vom Planer bis zum Ingenieur.