Bewährt: Die REFA-Methodenlehre

Die richtigen Werkzeuge für optimale Arbeitsorganisation: REFA ist auf die Optimierung von Arbeitsprozessen ausgerichtet - und umfasst außerdem die Ermittlung und Auswertung von betrieblichen Daten. Die REFA-Methodenlehre ist ein Bündel von Tools, die zur Steigerung der Wettbewerbsfähgkeit eingesetzt werden können. Methoden, die Sie sich in der WIFI-REFA-Schulung aneignen können.

REFA: Was Sie am WIFI lernen

Die REFA-Methodenlehre umfasst Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung.

Im Kern besteht die REFA Methodenlehre aus verschiedenen Elementen:

  • Prozessorientierte Methoden
    • Datenerfassungsmethoden, z.B. Zeitaufnahme, Multimomentaufnahme, Selbstaufschreibung
    • Methoden der ArbeitsplanungLogo_Partner_Interational_2012_36954_DE.jpg
    • Arbeitsanalytik und deskriptive Modelle usw.
  • Steuerungsmethoden
  • Organisationsmethoden

Aus Erfahrung gut: Das erprobte REFA-Konzept steigert seit Jahrzehnten die wirtschaftliche Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Ihr Weg ins Management

Die Optimierung innerbetrieblicher Abläufe erfordert neben einem modernen Arbeitsumfeld vor allem eines: Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter/innen. Mit den WIFI-Kursen zur REFA-Methodenlehre werden Mitarbeiter/innen nicht nur kompetente Spezialkräfte für rationelle Arbeitsgestaltung. Sie lernen außerdem anhand von Fallbeispielen, wie man mit Ressourcen sparsam und sinnvoll umgeht. So können Sie die Kosten in Ihrem Unternehmen nachhaltig senken - und empfehlen sich fürs Management.

REFA-Ausbildungen im Detail

REFA-Grundschein Arbeitsorganisation

In der Ausbildung zum REFA-Grundschein Arbeitsorganisation erlernen Sie die Verwendung von REFA Methoden zur Analyse, Gestaltung und Optimierung von Arbeitsplätzen. Außerdem wird Ihnen die REFA-Planungssystematik nähergebracht, um Arbeitsprozesse besser gestalten zu können. Damit können Sie betriebliche Arbeitsabläufe strukturieren und bewerten, anfallende Kosten werden von Ihnen erfasst und kalkuliert. Sie erhalten nach erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen die REFA-Urkunde "REFA-Grundschein Arbeitsorganisation".

REFA-Produktionsplaner/in

REFA-Produktionsplaner verwalten Personal, Material und Betriebsmittel - und sorgen für den effizienten Einsatz. Dafür nutzen sie Planungsmethoden der Auftragswirtschaft und Instrumente der Kapazitäts- und Materialwirtschaft.

In der WIFI-Ausbildung lernen Sie alles, was Sie dafür brauchen. Zudem erwerben Sie sich mit der Ausbildung zur/zum REFA-Produktionsplaner/in eine Teilqualifikation für den Fachschein "REFA-Prozessorganisator/in".

REFA-Prozessorganisator/in

In dieser Ausbildung wird Ihr Know-how noch um Kompetenzen im Qualitätsmanagement erweitert. Die optimale Abwicklung der internen Abläufe ist dadurch genauso Teil Ihrer Kernkompetenz wie die Optimierung von Kundenaufträgen.

Ihre fachlichen Kenntnisse können im Bereich des mittleren Managements bestens genützt werden. Sie erhalten nach erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen die REFA-Urkunde "REFA-Prozessorganisator/in".