O-Ton WIFI-Trainerin:
We need to find out which other words go with the words “to manage” or “general” or “satisfied”. What apart from a team can you manage?

O-Ton Kursteilnehmerin:
You can manage day time, I mean their work time what they are doing.

O-Ton WIFI-Trainerin:
Their schedules probably. Which words can you put together with manager, you have a general manager?

O-Ton Kursteilnehmerin:
A marketing manager!

O-Ton WIFI-Trainerin:
Right. A sales manager! All kinds of department managers. O.K.

Wie schaut es denn mit ihren Englisch-Kenntnissen aus? Englisch ist aus unserem Alltags- und Berufsleben nicht mehr wegzudenken. Fast jeder von uns hat einmal diese Sprache gelernt, doch mit der Zeit vergisst man Vokabeln, traut sich nicht mehr zu sprechen. Die Englischkurse im WIFI sind gut besucht.

O-Ton Kursteilnehmerin 1:
Mein Name ist Ursula Kautzner. Ich gehe deshalb in den Kurs, weil ich in einem japanischen Großkonzern arbeite und die Sprache dort Englisch ist.

O-Ton Kursteilnehmerin 2:
Mein Name ist Annemarie Rumpler. Ich habe Englisch, bevor ich den Kurs besuchte, zum letzten Mal in der Schule gelernt, auch seit diesem Zeitpunkt nicht mehr verwendet.

O-Ton Kursteilnehmerin 3:
Mein Name ist Christina und ich besuche diesen Kurs, weil ich im Einzelhandel arbeite. Wir haben sehr viele Englisch sprechende Kunden, mit denen muss ich Englisch kommunizieren.

Redakteurin:
Mehrsprachigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Laut einer EU-Studie führen mangelnde Fremdsprachenkenntnisse zu Geschäftsverlusten. Unternehmen die in die Mehrsprachigkeit ihrer Mitarbeiter investieren, erzielen deutlich höhere Exportumsätze. Deshalb ist es umso wichtiger, die schon einmal erworbenen Englischkenntnisse zu pflegen, damit sie nicht verkümmern.

Redakteurin:
Dr. Wolfgang Lembacher, der zusammen mit seiner Frau Eveline den Kurs „Advanced English Conversation“ am WIFI in Eisenstadt besucht, ist es ähnlich gegangen.

O-Ton Kursteilnehmer Wolfgang Lembacher:
Ich bin bei dem Kurs, weil mein Englisch relativ schlecht war. Die Überwindung, Englisch sprechen zu müssen, war ziemlich groß und der Hauptgrund, diesen Kurs zu besuchen war, diese Überwindung wegzubekommen.

Redakteurin:
Beim WIFI werden die unterschiedlichsten Englischkurse für alle Bedürfnisse angeboten, wie uns Eva Maria Hoffmann erklärt.

O-Ton WIFI-Trainerin Eva Maria Hoffmann:
Es gibt im WIFI die Möglichkeit Englischkurse von Level 1 bis 6 zu machen, das heißt,  je nachdem welche Vorkenntnisse die Leute haben, stufen wir sie zum Teil ein. Die Kurse finden natürlich abends statt. Weiterführende Kurse – würde ich sagen – von einem Englisch 6, je nachdem was die Leute brauchen, da gäbe es entweder die Möglichkeit einen Business Englisch Kurs zu machen oder dann auch weiterführend auf den Level eines First Certificate zu kommen.

Redakteurin:
Das WIFI zählt zu den größten Sprachlehrinstituten Österreichs: mehr als 3.300 Sprachkurse finden hier pro Kursjahr statt. 20 Sprachen – von Arabisch bis Ungarisch – können hier gelernt werden. WIFI-Sprachzertifikate sind durch Kooperationen mit ausländischen Instituten und Universitäten international anerkannt. Top-Produkt ist das Cambridge Certificate.

Die English for Speakers of Other Languages - Prüfungen der Universität Cambridge genießen nicht nur bei österreichischen Unternehmen, sondern auch international höchste Anerkennung. Mit dieser Zusatzqualifikation verbessern Teilnehmer ihre Berufschancen, da internationale Zertifikate als anerkannter Nachweis für Sprachkompetenz gelten. Die Wirtschaftsfördungsinstitute sind autorisierte Prüfungszentren der Universität Cambridge. Sprachtrainer bereiten Sie optimal auf die Prüfungen vor.

So unterschiedlich das Kursangebot, so unterschiedlich sind auch die Teilnehmer der Kurse in Eisenstadt.

Wir besuchen den Kurs „English in the Office“, Teil 1.

O-Ton  Eva Maria Hoffmann:
Das Ziel des ersten Kurses ist prinzipiell den Leuten das Business Englisch noch näher zu bringen, verschiedene Phrasen zu wiederholen beziehungsweise neue zu lernen und diese auch anwenden zu versuchen.

Redakteurin:
Deshalb sind Esther, Stefanie und Christine in diesem Kurs. Sie üben heute wie man mit Kunden-Beschwerden umgeht.

Währendessen hört man aus dem Advanced English Conversation Kurs, der einen Stock tiefer stattfindet, das...

…..Lachen

 Wir hören uns bei den Teilnehmern um, was es denn hier zu lachen gibt...

O-Ton Kursteilnehmer:
Ich bin da, weil’s Spaß macht.

Redakteurin:
Was macht denn Spaß?

O-Ton Kursteilnehmer:
Es ist eigentlich eine Comedy auf Englisch!

Redakteurin:
WIFI-Coach Edith Schreiner versucht den Teilnehmern die Scheu vor dem Englisch sprechen zu nehmen, und das geht am leichtesten mit Humor und Musik.

O-Ton Edith Schreiner:
Ich habe auch Musik unterrichtet und baue daher sehr gerne Lieder ein. Und da fiel mir auf, auch in der Schule schon bei meinen Schülern, dass es wesentlich einfacher ist, auch Vokabeln zu lernen. Man erinnert sich in den Liedern, da ist dieses Wort vorgekommen und ohne irgendeinen Drill, irgendein trockenes Lernen, behält man doch sehr viele Wörter, außerdem verlieren diejenigen die Scheu Englisch zu sprechen, die sich einzeln anfangs vielleicht nicht trauen. Im Lied singen sie mit, sie fallen nicht so auf, man kann eigentlich nichts Falsches sprechen, weil ja der Text vorgegeben ist.

Redakteurin:
Für Wolfgang Lembacher sind die Lieder und die darauf folgenden Diskussionen jede Woche ein Highlight. Er hat seine Scheu zur Gänze verloren und rät allen, die sich nicht trauen, Englisch zu sprechen, zu einem Kursbesuch.

O-Ton Wolfgang Lembacher:
In dem Fall kann ich nur so einen Kursbesuch empfehlen. Da sind wir jetzt schon dreieinhalb Jahre und wie meine Frau schon gesagt hat: Wir freuen uns jedes Mal, wenn wir da herkommen, wir kennen uns alle sehr gut und das ist eine nette Zusammenkunft.

Redakteurin:
In der netten Runde wird auch schon eifrig diskutiert.

O-Ton Englisch-Trainerin:
What are you doing when you have problems?

O-Ton Kursteilnehmerin:
You can go dancing and you can sing, you can eat .

Redakteurin:
Die sympathische Runde aus dem Advanced Englisch Kurs verabschiedet uns dann noch mit einem ihrer Lieder.

O-Ton Teilnehmer singen:  
„Always Look on the Bright Side of Life”

Redakteurin:
Alle WIFI-Institute bieten die unterschiedlichsten Englischkurse an – vom Grundkurs über Konversationsstunden bis hin zu Spezialausbildungen ist sicher für jeden etwas dabei.  Neben den Gruppenkursen kann man auch Einzeltraining mit ausgewählten WIFI-Trainern buchen, maßgeschneidert für die Bedürfnisse des Kunden. Auch Firmen-Intern-Trainings werden angeboten. Mehrere Mitarbeiter in einem Unternehmen können Sprachtrainings zu Spezialbereichen wie Technik oder Medizin besuchen.

Das WIFI bietet also für jeden etwas - einfach einen Kurs aussuchen und schon kann’s los gehen. Have fun and improve your English!