Im Rahmen einer festlichen Gala im Schloss Schönbrunn fand am 17.03.2016 die offizielle Verleihung der Superbrand-Awards statt.

Das internationale Gütesiegel „Superbrand“ gehört zu den angesehensten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Markenbewertung. In fast 90 Ländern der Welt ermittelt Superbrands nach gleichen Regeln die nationalen Top-Marken im Bereich B2B und B2C – seit 2013 auch in Österreich. Einer Superbrand würdig sind Marken, die in ihrem Marktsegment eine außerordentliche Stellung aufbauen konnten. Die in Großbritannien gegründete Superbrands Organisation feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen.

„Es macht mich stolz, dass das WIFI sich nun Business Superbrand 2015/16 nennen darf“, freut sich WIFI Österreich-Institutsleiter Prof. Dr. Michael Landertshammer. „Die Auszeichnung unterstreicht einmal mehr unsere Stärke als Full Service Anbieter mit maßgeschneiderten Bildungslösungen für alle Firmenkunden. Und das nicht nur in Österreich, sondern auch für heimische Unternehmen in CEE- und SEE-Ländern sowie projektbezogen in China und im arabischen Raum.“ 

Objektives Auswahlverfahren

Als „Superbrand“ kann man sich nicht bewerben. Vielmehr erfolgt die Wahl in einem mehrstufigen Verfahren nach international einheitlichen Kriterien, die zentrale Markenbestandteile wie Vision, Bekanntheit, Innovationsfreude und Tradition umfassen. In der Kategorie Business werden die Marken in Österreich zunächst vom Bonitätsdienstleister Bisnode D&B nach Bilanzkennzahlen analysiert. Das unabhängige Expertengremium von Superbrands Austria, bestehend aus Vertreter/-innen der Marktforschung, Werbung und PR, bewertet und kürt die stärksten zur „Superbrand“.

„Für uns am WIFI ist die Auszeichnung auch eine Bekräftigung, dass wir mit der laufenden Optimierung unseres Angebots auf dem richtigen Weg sind“, so Landertshammer. „Als primäre Schnittstelle zum Kunden, egal ob im B2B- als auch im B2C-Bereich, sind es vor allem die WIFI-Trainer/innen, die unsere hohen Ansprüche an Aktualität, Wirtschaftsnähe und modernste Didaktik verkörpern. Ihre Leistung hält die Marke WIFI als Weiterbildungspartner Nummer eins aktuell und attraktiv.“

Superbrands Verleihung Elsik
V.l.n.r.: Dr. Friedrich Rödler, Präsident des Brand-Councils, (li) und András Wiszkidenszky, Regional Director Superbrands CEE, überreichten der stv. Institutsleiterin des WIFI Österreich, Mag. Monika Elsik die international anerkannte Superbrand-Trophäe. 
© Superbrands Austria


Nähere Infos:
www.superbrands.at