7. Businessmanagement-Kongress macht Lust auf erfolgreiches Führen abseits ausgetretener Pfade

  • Impulsreferate zu „Disruptive Leadership“ öffnen den Blick für das Ungewohnte
  • Termin: 27. und 28. November 2015, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

„Wenn das, was du tust, dich nicht weiterbringt, dann tu etwas völlig anderes“, meinte schon Paul Watzlawick. Dass auch beim Führen das Erfolgsgeheimnis mitunter im Querdenken und im Mut zu Neuem liegt, stellen die Topreferenten des heurigen Businessmanagement-Kongresses von WIFI und M/O/T Management School® der Alpen-Adria-Universität Ende November unter Beweis: Unter dem Motto „Außergewöhnliche FührungsKRAFT: Disruptive Leadership“ versammeln sich in Klagenfurt die Absolventinnen und Absolventen der gemeinsamen Masterprogramme sowie interessierte Führungskräfte und Unternehmer/innen zur alljährlichen Horizonterweiterung.

Muster brechen als Erfolgsfaktor

„Gewohnte Wege und Methoden geben eine Sicherheit, die auf Dauer trügerisch sein kann“, erläutert WIFI Österreich-Institutsleiter Prof. Dr. Michael Landertshammer den Leitgedanken des Kongresses. „Ich freue mich auf herausragende Wirtschaftstreibende aus der Praxis und Wissenschafter wie Managementforscher Univ.Prof. Hans Wüthrich, die uns Strategien zeigen, wie man Muster bricht und anders als die Anderen erfolgreich sein kann.“

Forschung bestärkt Querdenken

Altbekannte Führungswege stehen im Kongressprogramm genauso auf dem Prüfstand wie bequeme Mittelmäßigkeit, wie M/O/T®-Direktor ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Robert Neumann betont: „Modernes Wirtschaften ist geprägt von laufender Veränderung. Um dieser gerecht zu werden, braucht es neue Perspektiven und Strategien, die anfänglich durchaus irritieren können. Gerade diese Querdenker-Mentalität ist es aber, die oft den entscheidenden Erfolgsfaktor darstellt, wie wir aus Forschung und Praxis wissen.“

Die Referenten des 7. Businessmanagement-Kongress „Disruptive Leadership“:

o.Univ.-Prof. Dr. Johann Risak
„Das Gebot der Stunde: Kampf der Mittelmäßigkeit”
Der Autor renommierter Fachbücher wie „Der Impact Manager“ arbeitete am Institut für Unternehmensführung der WU Wien. Er restrukturierte in den 1980er und -90er Jahren OMV und Chemie Linz und war als Turnaround Manager und Berater tätig.

Mag. Robert Seeger
„Hammer Geschäftsideen – kein Respekt vor Tradition!“
Der Experte für postmodernes Social-Media-Marketing prägte als Kreativdirektor mehrere Werbeagenturen. Heute ist er Inhaber zweier Firmen, die Projekte für Red Bull, Douglas oder Wein & Co durchführen.

Siggi Neuschitzer
„Der Touristiker aus Leidenschaft“

Neuschitzer übernahm vor 30 Jahren ein altes Kurhotel und startete kurz vor der Pleite mit der Idee eines Babyhotels durch. Gemeinsam mit einem Partner gründete er die Kinderhotels Europa.

Bernhard Moestl
„Entscheiden wie die Samurai“
Der Bestseller-Autor war jahrelang als Reiseleiter tätig. Seine ausgedehnten Asienreisen führten ihn immer wieder ins legendäre Shaolin-Kloster. Seine Erkenntnisse teilt er heute bei Vorträgen und durch seine Bücher.

Univ.-Prof. Dr. oec. Hans A. Wüthrich
„Muster brechen und Experimente wagen“
Der Mitinitiator der Musterbrecher-Initiative, Managementforscher und Buchautor ist Inhaber des Lehrstuhls für internationales Management an der Universität der Bundeswehr München und Privatdozent an der Universität St. Gallen.

Alexander Goebel
„So kann es nicht weitergehen – keine Angst!“
Seit mehr als 40 Jahren ist der Entertainer, Schauspieler und Moderator im „Emotionsgeschäft“ tätig. In seinem aktuellen Buch widmet er sich den emotionalen Aufgaben in Wirtschaft und Unternehmen.

Kabarett mit Bernhard Baumgartner
„Der Ernst des Lebens und Ich“
Der Redner, Comedian, Songwriter und Moderator beleuchtet mit seinem Business Kabarett augenzwinkernd Themen aus der Wirtschaft für die Wirtschaft.

Anmeldung zum Kongress

WIFI Steiermark: Tel. 0316 602 1234, eMail: info@stmk.wifi.at
Teilnahmegebühr: EUR 500,-; für Absolventinnen und Absolventen der gemeinsamen Master-Programme EUR 300,-

Detaillierte Informationen unter: www.wifi.at/bmkongress und www.mot.ac.at