WIFI-Sprachmania 2015: And the winner is …

Die besten AHS-Sprachtalente kommen heuer aus dem Burgenland, Niederösterreich, Steiermark, Vorarlberg und Wien.

Sprachmania Rückblick Wien, 20. April 2015. Am Freitagnachmittag war es so weit: Die WIFI-Sprachmania, der größte österreichische Fremdsprachenwettbewerb für AHS-Schüler/innen, ging in der Wirtschaftskammer Österreich ins spannende Finale.

Die 43 Kandidaten, die sich in den Vorausscheidungen unter rund 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgesetzt hatten, stellten vor einer prominenten Fachjury ihr Können in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch unter Beweis.

Sprachmania 2015Mit einer neuen Sprache erschließt man sich neue Möglichkeiten und lernt Menschen aus anderen Kulturkreisen kennen. Und natürlich eröffnet man sich auch neue Arbeitswelten“, so Mag. Anna-Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, bei der Siegerehrung. „Wir wissen, dass für heimische Unternehmen die Sprachkenntnisse ein ganz wichtiges Kriterium sind, wenn es darum geht, jemanden einzustellen. Deshalb ist uns die WIFI-Sprachmania seit mehr als 25 Jahren so wichtig!“


Die WIFI-Sprachmaniacs 2015

Beim Finalbewerb ging es für die Schüler/innen darum, im spontanen Gespräch mit bekannten internationalen Persönlichkeiten zu überzeugen. Die Prominenten waren fm4-Moderator Chris Cummins (Englisch ), Regisseur Eric Ginestet (Französisch), Bariton Marco Di Sapia (Italienisch), Isabel Perez Torres von der Botschaft des Königreiches Spanien (Spanisch), Russkaja-Sänger Georgij Makazaria (Russisch) und Radiolegende Paul Hollingdale (Englisch: Switch). Beim Switch-Bewerb wechselten die Kandidatinnen und Kandidaten flexibel zwischen zwei Fremdsprachen.

Gewinner WIFI-Sprachmania 2015

Im Bild vlnr.: Mag. Anna-Maria Hochhauser (Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich), Sebastian Pfann (Sieger Russisch, BG/BRG/BORG Kurzwiese Eisenstadt), Matthias Herburger (Sieger Französisch, BG Lustenau), Juliette Dautriat (Siegerin Italienisch, BORG Wr. Neustadt), Helena Sarcevic (Siegerin Switch, GRG 10 Ettenreichgasse Wien), Nina Elisabeth Reitbauer (Siegerin Spanisch, BG GIBS Graz), Sayman Stribl (Sieger Englisch, BG Bludenz), Mag. Monika Elsik (Institutsleiter-Stv. WIFI Österreich), © PWK Wirtschaftskammer Österreich/APA-Fotoservice/Schedl

Die Sieger/innen der WIFI-Sprachmania 2015:

Englisch: Sayman Stribl, BG Bludenz

Der passionierte Sportler ist aktiver Fußballer, Eishockey-Spieler, Golfer und liebt auch sportliche Videospiele. Er interessiert sich für Biologie und Physik. Beruflich will er in die Fußstapfen seines Vaters treten und sich dem Journalismus widmen.

Französisch: Matthias Herburger, BG Lustenau

Der Lustenauer absolvierte bereits Sprachaufenthalte in Nottingham und Nizza. Zu seinen Hobbies zählen Musik, Reisen, Lesen, Skifahren und Schwimmen. Sein Berufswunsch geht in Richtung Wirtschaft und internationales Recht.

Italienisch: Juliette Dautriat, BORG Wr. Neustadt

Das Sprachentalent mit französisch-tschechischen Wurzeln liebt Sprachen und engagiert sich u.a. in der Schülervertretung. In ihrer Freizeit liest sie gerne Comics und Krimis. In ihrer Freizeit ist sie sportlich - Ballett und Tiefseetauchen zählen zu ihren Hobbies. Zum Studieren möchte sie gerne nach Madrid gehen.

Spanisch: Nina Elisabeth Reitbauer, BG GIBS Graz

Die Grazerin hat bereits mehrfach Sprachaufenthalte in Frankreich und England absolviert. In der Freizeit widmet sie sich der Musik, spielt Gitarre und gerne Fußball. Für ihren späteren Beruf möchte sie gerne Sprachen und Naturwissenschaften kombinieren.

Russisch: Sebastian Pfann, BG/BRG/BORG Kurzwiese Eisenstadt

Petersburg und Moskau sind Stationen seiner Auslandsaufenthalte. In der Freizeit spielt er in der Winzerkapelle Kleinhöflein und ist aktives Mitglied der Feuerwehr und der Volkstanzgruppe. Sein Berufswunsch steht auch schon fest – er möchte Lehrer werden.

Switchbewerb: Helena Sarcevic, GRG 10 Ettenreichgasse Wien

Die Wienerin liebt Sprachen und möchte gerne Romanistik und Wirtschaftsrecht studieren. In ihrer Freizeit geht sie ihrer Passion dem Fotografieren nach und natürlich ist sie auch sehr sportlich.

Englisch
1. Platz: Saymann Stribl, BG Bludenz
2. Platz: Hannah Faber, Akademisches Gymnasium Salzburg
3. Platz: Anja-Lene Melchert, Sir Karl Popper Schule

Französisch
1. Platz: Matthias Herburger, BG Lustenau
2. Platz: Sophie Eisner, BG GIBS Graz
3. Platz: Alexander Rashish, Gymnasium der Stiftung Theresianische Akademie Wien

Italienisch
1. Platz: Juliette Dautriat, BORG Wr. Neustadt
2. Platz: Helena Sarcevic, GRG 10 Ettenreichgasse Wien
3. Platz: Eva-Maria Haslinger, ORG der Diözese Linz, Adalbert Stifter Gymnasium

Spanisch
1. Platz: Nina Reitbauer, BG GIBS Graz
2. Platz: Ferdinand Pehamberger, Kollegium Kalksburg Wien
3. Platz: Nadine Merz, BG/BRG Frauengasse Baden

Russisch
1. Platz: Sebastian Pfann, BG/BRG/BORG Kurzwiese Eisenstadt
2. Platz: Daniel Steiner, BG/BORG/HIB Liebenau Graz
3. Platz: Amadia Kilic, Sir Karl Popper Schule

Herzlichen Dank an alle Sponsoren!

Sprachmania TeilnehmerDie WIFI-Sprachmania wird von zahlreichen Sponsoren unterstützt, u.a. dem British Council Vienna, der U.S. Embassy Vienna, dem Italienischen Kulturinstitut und der Italienischen Botschaft, der Società Dante Alighieri Vienna, der Französischen Botschaft und dem Französischen Kulturinstitut, der Cambridge English Language Assessment, der Botschaft des Königreichs Spanien, der Botschaft der Dominikanischen Republik, der Botschaft der Republik Kolumbien, der Botschaft der russischen Föderation in Österreich und dem Russischen Kulturinstitut, EF Sprachreisen, E.S.L Sprachreisen, dem Langenscheidt Verlag und Splashline.

Details zum Wettbewerb: www.wifi.at/sprachmania