Aktivierungsgrad

Das Aktivierungsbarometer gibt auf einen Blick Auskunft über den Aktivierungsgrad eines Workshops: von 1 (die Teilnehmer/innen hören dem Vortrag zu) über 3 (angeleitetes eigenes Erarbeiten nach Impulsvortrag) bis 5 (die Teilnehmer/innen sind interaktiv die ganze Zeit eingebunden und erarbeiten selbst Inhalte).

Workshop 1: Starke Bilder – große Wirkung

Erfolgreich Lernen mit visuellen Elementen

Brigitte Gaggl, MA
Bildwissenschafterin, Fotografin, zert. Trainerin

Fotografien, Videos, Illustrationen und Grafiken veranschaulichen effizient Lerninhalte. Das Bild ist für das Lernerlebnis des 21. Jahrhunderts unverzichtbar. Digitale Medien erschaffen neue Lernräume, die Lernprozesse verändern und das Wissen erfordern, mit Darstellungen Botschaften effektiv und erfolgreich zu transportieren. Sensibilisieren und erweitern Sie in diesem Workshop Ihre visuellen Kompetenzen!

Davon können Sie sich ein Bild machen:

  • Analyse unterschiedlicher Bildtypen
  • Übung: ein Bild – verschiedene Aussagen
  • Gruppenübung „Bild & Kultur“: Wirksamkeit von Bildern im Alltag
  • Einsatz visueller Elemente für persönliche Arbeitszwecke

Brigitte Gaggl
Die Bildwissenschafterin und Fotografin ist seit 2006 in der visuellen Kommunikation selbstständig. Mit der praktischen Erfahrung kamen Engagements als Fachdozentin in der Erwachsenenbildung (Dipl. Erwachsenentrainerin) in Wien und Zürich hinzu. Der Kreis der Fotografie schloss sich mit dem Masterstudium der Bildwissenschaft an der Donau Universität Krems. Die Leidenschaft Bildern zu produzieren und mit Bildern zu arbeiten wird mit jedem Jahr stärker.

TK19_Fotos_GagglBrigitte_800 - Copy (1).jpg

AG3.JPG

Workshop 2: Analog meets Digital

Digitale Wege vor, in und nach der Präsenz

Bernd Braun
Business-Trainer, Speaker und Autor

Analog und digital schließen einander nicht aus, im Gegenteil: Digitale Lernräume und Tools schaffen neue Möglichkeiten im Training – sei es in der Vorbereitung auf einen Präsenztag, im Seminar selbst oder danach. Vom digitalen Whiteboard über interaktive Apps bis hin zur digitalen Nachbereitung der Präsenz als Vorbereitung auf ein Webinar: Tauchen Sie ein in die faszinierende Symbiose von analogem und digitalem Lernen!

Das wird Ihnen die Augen öffnen:

  • Vorbereitung – digitales Whiteboard, Interview-Podcast etc.
  • Durchführung – Auswertung der digitalen Vorbereitung, interaktive Apps integrieren
  • Nachbereitung – Handout interaktiv weiterführen, WebApps für dauerhafte Kundenkommunikation, Webinar

Bernd Braun
Der Kaffeejunkie, der sich – wie er selbst sagt – mit einem Stück Schokolade wie im Paradies fühlt, eröffnet Menschen mit seinen digitalen Ideen einen Zugang in das „digitale Schlaraffenland“. Das gelingt ihm als Speaker, Autor, zertifizierter OER-Fachexperte oder geprüfter Business-Trainer BDVT – um nur einige seiner beruflichen Facetten zu nennen.

TK19_Fotos_BerndBraun_800.jpg

Workshop 3: Trainieren bald Roboter?

Wie die Digitalisierung das Training verändert

Mag.a Sabine Prohaska
Trainerin, Coach, Autorin

In der Arbeitswelt hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten.  Die Trainer- und Coachingbranche steht dieser Entwicklung noch ambivalent gegenüber. Dabei lohnt es sich, soziales Lernen und kollaboratives Arbeiten im virtuellen Raum gewinnbringend einzuführen. Mehr noch: Es ist die Basis für den gelungenen Berufsalltag.  Das Erfolgsrezept heißt „Blended Learning“. Lassen Sie sich verführen vom Wandel der Zeit in der Erwachsenenbildung, in der immer noch Menschen gefragt sind!

Davon können Sie nur profitieren:

  • Faktoren fürs Gelingen
  • Methoden für Blended Learning
  • Kompetenzwandel bei Trainer/innen
  • Unternehmenskultur als wichtiger Stellhebel
  • Trends in der digitalen Bildung

Mag.a Sabine Prohaska
Seit über 20 Jahren ist die Wirtschaftspsychologin als Managementtrainerin und Coach für namhafte Unternehmen vielfältiger Branchen tätig. Speziell im Bereich Beratungs-, Gesprächs- und Trainingskompetenz gilt die Inhaberin von seminar consult https://www.seminarconsult.at als führende Expertin. Für Ihre Arbeit mit der Volksbank Akademie, bei der sie die internen Trainer/innen zu Blended Learning Experten ausgebildet hat, erhielt sie den Trainingspreis in Gold. Ihr Buchtipp: „Training in der Praxis“.

AG2.JPG

TK19_Fotos_ProhaskaSabine_800.jpg

Workshop 4: Initiative „Aktiv Lernen“

Lernerfolg in neuen Lernumgebungen

Helmut Kausler 
Workplace Consultant

Veronika Taube
Education Consultant

Sind Sie an einer Strategie für aktives Lernen interessiert? Dann werden Sie diese beiden Experten inspirieren: Basierend auf Beobachtungen und Erkenntnissen über das Lernen in formellen Lernumgebungen, erfahren Sie, wie Lernumgebungen geschaffen werden können, die den Erfolg der Lernenden wirklich unterstützen.

Sie können in diesem Workshop:

  • einen Konsens zu aktivem Lernen entwickeln.
  • den Paradigmenwechsel, der sich gegenwärtig hinsichtlich des Lernens in formellen Lernumgebungen ereignet, diskutieren und erforschen.
  • eine Richtung definieren und weitere Schritte festlegen, wie eine Initiative „Aktives Lernen“ weiter vorangetrieben werden kann.
  • die Aspekte von Pädagogik, Technologie und Raum optimal auf ein tragfähiges Konzept hin abstimmen.

Helmut Kausler
Der Workplace Consultant bei Steelcase AG berät europaweit Unternehmen, Universitäten, Hochschulen, Schulen u.v.m. hinsichtlich der Gestaltung von Arbeits- und Lernumgebungen, die agiles Arbeiten und aktives Lernen unterstützen. Davor arbeitete der Absolvent des Lehramtsstudiums an der LMU München bei verschiedenen Unternehmen, wie Microsoft, BMW und Intel in Vertriebs- und Marketingpositionen.

Veronika Taube
Als Education Consultant bei Steelcase berät und begleitet sie Unternehmen, sowie Universitäten und Hochschulen auf ihrem Weg zu innovativen und modernen Lern- und Büroumgebungen. Nach ihrem Masterabschluss in Innovations – und Changemangement, war sie bereits als Beraterin tätig und verantwortete den Bereich der Bedarfsanalyse, Entwicklung kreativer Workshops, sowie die Konzeption neuer Umgebungen für flexibles Arbeiten und aktives Lernen.

AG3.JPG

TK19_Fotos_HelmutKausler_800.jpg

TK_Tauber.jpg

Workshop 5: WIFI Learning Space

Lernraum der Zukunft schon heute erleben

Silja Ziemann, B.A MSc
Expertin für Digitales Lernen und Online Tutoring,
verantwortlich für den WIFI Learning Space

So lernt man jetzt: Erleben Sie wie Lernraumsetting, -architektur und -ausstattung das Kurs- und Seminargeschehen verändern können – mitten im WIFI Learning Space (WLS)! Lernen Sie den zukunftsweisenden Lernraum kennen, der heute schon am WIFI Wien im Einsatz ist. Nehmen Sie Tipps und Tricks aus den Good Practices mit und gestalten Sie das Zukunftsbild Ihres idealen Learning Space.

BONUS für WIFI-Trainer/innen: Mit der Teilnahme am Workshop erhalten Sie gleichzeitig die Trainingsberechtigung für den WLS!

Das wird Sie beflügeln:

  • GESTERN
    • Vom WIFI-Lehrsaal zum WIFI Learning Space: Die Zukunft hat bereits begonnen.
    • Good Practice: Nehmen Sie Inputs für Ihr Training mit.
  • HEUTE
    • Erleben Sie den WLS im eigenen Tun.
    • Neue Architektur - neue Konzepte?
  • MORGEN
    • Ihr idealer Learning Space

Silja Ziemann
Die Mitarbeiterin der Abteilung „Innovation und Didaktik“ am WIFI Wien brennt für digitales Lernen und Bildungstechnologien. Sie bringt langjährige Erfahrung als Lehrgangsleiterin digitaler Masterlehrgänge an der Donau-Universität Krems mit. Als zertifizierte Online-Tutorin ist sie zudem für die Online Tutoring Ausbildung verantwortlich sowie Ansprechpartnerin für Digitales Lernen, digitale Werkzeuge, Webinare und die optimale Nutzung des WIFI Learning Space.

AG5.JPG

TK19_Fotos_ZiemannSilja_800 - Copy (1).jpg

Workshop 6: Gamify im Learning Space

Kreativ, innovativ und spielerisch lernen

Roberto A. Bischitz
Kommunikationstrainer, Coach, Mediator, Unternehmensberater

Interesse, Motivation und Freude am Lernen –  das sind die Erfolgsfaktoren für den Transfer von Informationen. Verbunden mit positiven Gefühlen lassen sich Inhalte besser aufnehmen und speichern. Anhand vielfältiger Methoden, die alle Sinne ansprechen, werden Informationen spielerisch erarbeitet und von den Teilnehmer/innen sogleich praktisch umgesetzt. Interaktiv, vernetzt und überraschend – das Erlebnis im WIFI Learning Space!

Mit diesen Fragen kommen Sie ins Spiel:

  • Worum geht es? Wie mache ich es? Warum soll ich es tun?
  • Welche Themen? Welche Methoden?
  • Wie gestalte ich Arbeitsaufträge, die motivierend und lernfördernd sind?
  • Welche Relevanz hat mein Seminarraum für ein erfolgreiches Lernsetting?

Roberto A. Bischitz
Der gebürtige Argentinier war unter anderem Schüler von Sammy Molcho und ist ausgebildeter Kommunikationstrainer mit Schwerpunkt Verkauf, Verhandlung, Führung und Präsentationstechnik. Zudem ist er diplomierter systemischer Coach, beim Justizministerium eingetragener Mediator und gründete 1997 eine Unternehmensberatung.

AG5.JPG

TK19_Fotos_RobertoBischitz_800.jpg

Workshop 7: Alles, außer gewöhnlich

Horizonte öffnen auf kreativen Trainingspfaden

Barbara Messer
Horizonautin

Spannend für alle, die bereits „merk-würdig“ trainieren und präsentieren. Erleben Sie kreative Methoden, die ein lebendiges und nachhaltiges Lernen ermöglichen – ähnlich wie beim WIFI-Lernmodell LENA. Dabei geht es nicht einfach um die „Übernahme neuer Übungen“ – Ihre Anwendung setzt eine Beschäftigung mit der eigenen Trainerpersönlichkeit voraus. Bleiben Sie neugierig und betreten Sie neue ungewöhnliche Trainingspfade!

Das wird Ihren Horizont erweitern:

  • Vertiefende, interaktive, pure und nachhaltige Trainingsinterventionen jenseits der Norm.
  • Die Inspiration, sich mit selbst und der eigenen Wirkung zu beschäftigen.
  • Die differenzierte Anwendung ganzer Settings (inklusive der Methoden), abgestimmt auf die Zielgruppe und die Thematik.

Barbara Messer
Die „Horizonautin“ und Gründerin von Trainity ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich als Trainerin, Coach und Unternehmerin tätig. Ihren einzigartigen Wissens- und Erfahrungsschatz gibt die Visionärin unter anderem als mehrfach ausgezeichnete Speakerin und Autorin zahlreicher Bücher weiter.

AG4.JPG

TK19_Fotos_BarbaraMesser_800.jpg

Aussteller-Workshop 8: Gamification im Corporate Training

Spielerisch Lernen für die Praxis

DI Jochen Kranzer
Geschäftsführer Ovos

Anhand von praktischen Beispielen eröffnet Ihnen dieser Workshop die lernwirksame Implementierung von Gamification im Corporate Training. Wie daraus ein mobiles Blended Learning Tool entstanden ist, dessen nachhaltiger Lernerfolg auf spielerischem und niederschwelligem Wissenstransfer basiert, das wird Sie inspirieren!

Das können Sie aus dem Workshop mitnehmen:

  • Einblick in die theoretischen Konzepte hinter Gamification.
  • Konkrete Anwendungbeispiele von spielerischem Lernen in der Mitarbeiterweiterbildung.
  • Vergleich von auf Motivation basierenden Lernmethoden mit klassischem eLearning im Unternehmenskontext.
  • Vorstellung der Lernsoftware "ovos play“.

Jochen Kranzer
Seine Leidenschaft für digitale Spiele ebnete nach Abschluss seines Architekturstudiums an der Technischen Universität Wien im Jahr 2004 den Weg zum Managing Partner bei Ovos. Dort ist er seither für die Bereiche Gamedesign, Konzeption und Produktentwicklung verantwortlich ist. In dieser Zeit entstanden unter seiner Leitung zahlreiche zum Teil preisgekrönte Serious Games und Projekte im Bereich der spielerischen Wissensvermittlung.

AG2.JPG

TK_kranzer.jpg

Workshop 9: Rap Factory

Sich im Training einen Reim machen

Mario Bottazzi
Musiker, Komponist, Kreativtrainer

Veränderungs- und Lernprozesse werden meist zu kopflastig gestartet und dann technokratisch gemanagt. Kein Wunder, dass ein Großteil der Change-Projekte scheitert oder nicht den gewünschten Erfolg bringt, denn: Veränderung und Innovation benötigen einen kreativen Rahmen. Im Workshop „Rap Factory“ erleben Sie, wie aus Spaß „Sinn-Volles“ entsteht. Und wie man sich in kurzer Zeit zu jedem Thema einen Reim machen kann – eine Methode als griffige Zusammenfassung und kreativer Abschluss eines Trainings.

Das wird Sie inspirieren:

  • Trainingsrap statt Feedbackrunde
  • Den Bauplan eines Raps sowie einfache Tipps und Tricks zum Reimen auch für Menschen ohne große Musikkompetenz kennen lernen
  • Rap-Schreib-Strategie, um mit Kleingruppen eine Rap Factory locker und erfolgreich durchzuführen zu können.
  • Gemeinsam einen Rap performen: “yes you can”.

Mario Bottazi
Der Austro-italienische Engländer, ehemals Mitglied der österreichischen Kult-Band EAV, ist heute Eventkonzeptionist, Texter, Musiker, Moderator, Performer, Kreativtrainer und Experte fürs Lachen und Lernen.  Als Leiter von TigersCom http://www.tigerscom.com/ ist er für die europaweite Durchführung von Events, Fachveranstaltungen und Seminaren auf Deutsch und Englisch verantwortlich.

AG5.JPG

TK19_Fotos_MarioBottazzi_800.jpg

Workshop 10: Bewegt besser lernen

Gestaltung bewegter und bewegender Lernprozesse

Hans Endmaya
Entwickler des YI-Modells

Bewegung ist in den modernen didaktischen Konzepten angekommen. Menschen nehmen Bewegungsereignisse als Erlebnisse wahr und bündeln sie zu Erfahrungen. Durch Reflexion werden diese Erfahrungen zu Erkenntnissen über die individuelle Persönlichkeit und können im Verstand abgespeichert werden. Staunen Sie darüber, wie sehr Bewegung das Lernen beflügelt, vor allem, wenn die Wirkung mit Musik verstärkt wird.
Das wird Sie bewegen:

  • Was die Einzigartigkeit in der Bewegung mit Individualität zu tun und wie man dies beim Lehren nutzen kann.
  • Wie balancierte Gefühle die Fähigkeit erzeugen, Risiken – z. B. das Scheitern beim Lernen – einzugehen.
  • Wie über Bewegung und Musik die Gedanken ruhig werden und die Konzentration zunimmt.
  • Warum Individualität und Verantwortung keine Gegensätze sind und was das mit Lernen zu tun hat.

Hans Endmaya
Der Gründer des YI-Zentrums ist über 20 Jahre in der Gestaltung bewegter und bewegender Lernprozesse engagiert und hat dabei weit mehr als 1000 Menschen bei ihren persönlichen Lernprozessen begleitet. Diese Erfahrungen sind in einem eigenen Modell zusammengeflossen und werden im Buch „Yi schafft Originalität – Originalität schafft Frieden“ ausführlich beschrieben.

  TK19_Fotos_HansEndmaya_800.jpg

Workshop 11: Die Zukunft der Lernwelten

Lehren und lernen ganz persönlich

Bernd Ahrens
Gründer und Inhaber Bildungsmanufaktur®

Jeder Mensch hat eine individuelle Grundstruktur. Daraus definiert sich die jeweilige „Gesamt-Persönlichkeit“. Mit dem AnthroProfil® als Werkzeug werden anthropologische Wissenschaften (Biologie, Genetik, Hirnforschung, Medizin, Psychologie, u.a.) in einer leicht verständlichen Weise begreifbar. Lernen Sie sich selbst und andere besser kennen – und nutzen Sie diesen Wissensvorsprung für die Gestaltung zukünftiger „Lernwelten“.

Daran können Sie wachsen:

  • Über die Individualität der Persönlichkeit von Lehrenden Lernenden.
  • Vorstellung von Ergebnis-Beispielen aus den Forschungen des Instituts für angewandte Anthropologie von der Wissenschaft des Lernens und der Kunst des Lehrens.
  • Empfehlungen für die Gestaltung zukünftiger „Lernwelten“.

Bernd Ahrens
Vom Werbefachmann mit zahlreichen beruflichen Stationen in Werbeagenturen zum Bildungsexperten – der Weg des Gründers und Inhabers Inhabers der Bildungsmanufaktur® ist unkonventionell. Nicht zuletzt durch Ausbildungen wie jene zum zertifizierten Lebens- und Patientenbegleiter sowie zum Kommunikationstrainer. Die Bildungsmanufaktur® hat hierzulande die Exklusiv-Lizenz des AnthroProfils®.

TK19_Fotos_BerndAhrens_800.jpg

Aussteller-Workshop 12: Ein Ort zum Erinnern: Augmented Reality

Gelerntes mit einem Fingertipp ins Gedächtnis rufen

Patrick Hombauer
AR-Experte

Das wichtigste Device des Menschen: das Smartphone. Unser ständiger Begleiter kann auch Lernprozesse unterstützen. Es ermöglicht, Lerninhalte individueller, praktischer und interaktiver den Lernenden näher zu bringen. Eine Technologie, die das Potenzial dazu hat, Lernen grundlegend zu verändern ist Augmented Reality. Lernen Sie die Vorteile kennen, die diese erweiterte Realität im Trainingsablauf bietet!

Das wird Sie neugierig machen:

  • Warum Sie Augmented Reality nutzen sollten und wie Sie das aktiv tun können.
  • Konkrete Umsetzungsbeispiele aus dem Trainingsalltag.
  • Augmented Reality im Trainerkontext gekonnt einsetzen.

Patrick Hombauer
Erst technische Ausbildung, dann bereits mit jungen Jahren Führungskraft in einem großen Einzelhandelsunternehmen, später u.a. als Marketing & Sales Director für internationale Vertriebsorganisationen verantwortlich und über ein Jahrzehnt Mitglied der jeweiligen Management-Boards. Der Gründer und Geschäftsführer von Best Communication GmbH https://bestcommunication.at ist heute Berater, Trainer und Spezialist für digitale Kommunikationslösungen.

AG4.JPG

  TK19_Fotos_PatrickHombauer_800.jpg