Digitaler BIM Practitioner werden!

Digitalisierung verändert das Baugewerbe. Statt Papierplänen wird heute mit mobilen Endgeräten gearbeitet. Building Information Modelling (BIM) ermöglicht die digitale Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden.

In der WIFI-Ausbildung erlernen Sie die Grundlagen und Normen kennen, die Sie dafür brauchen.

Kostenloser digitaler Info-Abend: Jetzt anmelden!

Informieren Sie sich - bequem und einfach von Zuhause.

2. September 2021 (WIFI Salzburg)

2. September 2021 (WIFI Niederösterreich)

16. September 2021

15. Oktober 2021

Praxisnahe BIM-Weiterbildung für den Hochbau

In diesem Lehrgang erfahren Sie, worauf es bei BIM im Hochbau ankommt. Die praktische Anwendbarkeit steht im Mittelpunkt: Sie erweitern Ihre CAD-Kenntnisse, fertigen AsBuilt-Modelle an – entsprechend der geltenden ÖNORMEN. Sie beherrschen Planungsanforderungen - aus Planer-, Betreiber- und Auftraggeberperspektive.

Ihre Vortragenden arbeiten ausführend oder beratend in großen österreichischen und internationalen BIM-Projekten.


BIM Practitioner digital: Inhalte

In der Ausbildung erwerben Sie praktisches und theoretisches Know-How aus folgenden Bereichen:

  • AutoCAD
  • Autodesk Revit Gebäudemodellierung
  • Building Information Modelling (BIM)
  • Datenaustauschformat
  • Zugehörige ÖNORMEN (A6241-1, A6241-2, A6250, A7010-6, A1801)
  • Grundlagen der Gebäudevermessung (Laserscan, 360°-Fotos)
  • Einsatz moderner Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality)
  • Arbeiten mit Punktwolken
  • Datenaustausch und Transformation zwischen Planung - Bau - Betrieb
  • Digitalisierung im Bereich des Gebäudebetriebs

Ihr Abschluss: Digitaler BIM Practitioner

Sie fertigen eine praktische Abschlussarbeit an. Gemeinsam mit den Trainer/innen entwickeln Sie Ihr eigenes BIM Projekt. Bei positivem Abschluss erhalten Sie das Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle „Digitaler BIM-Practitioner“.

Ideal für Fachkräfte aus dem Bau- und Baunebengewerbe

Dieser Lehrgang richtet sich an

  • Beschäftigte aus den Bereichen Planung, Ausführung und Betrieb von Projekten im Bau- und Baunebengewerbe, welche auf dem neuesten Stand bleiben möchten
  • Beschäftigte aus dem Bereich Facility Management
  • Beschäftigte aus dem Bereich Haustechnik
  • HTL-Absolventinnen, -Absolventen sowie Maturantinnen und Maturanten, die sich nach dem Berufseinstieg weiterbilden wollen.
  • Absolventinnen und Absolventen von (Fach-)Hochschulen aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe sowie des Facility Managements
  • Absolventinnen und Absolventen von technischen Studienrichtungen, die theoretisches Wissen durch praktisches Know-How vertiefen möchten.

Die Ausbildung ist förderbar gemäß Covid-19-Kurzarbeitsphase 3. Hier finden Sie Informationen zur Förderung von Aus- und Weiterbildungen.

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Lehrabschluss mit einer mindestens 2-jährigen Berufserfahrung oder
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung

oder

  • Studienabschluss Architektur oder ähnliches
  • Reifeprüfung (Matura an einer technischen höheren Schule)