Ich will Brandschutzbeauftragte/r werden!

Der Brandschutz ist eine zentrale Aufgabe in jeder betriebseigenen Sicherheitstechnik. Die Ausbildung zur/zum Brandschutzbeauftragte/n kann an WIFIs in ganz Österreich absolviert werden - umfassend, aber dennoch kompakt.

Brandschutz: Wachsam und vorbeugend

Die Aufgabe des Brandschutzes wird vom Arbeitgeber schriftlich verliehen - an Personen, die mit dem aktuellen Wissensstand in der Sicherheitstechnik vertraut sind. Technischer, baulicher und organisatorischer Brandschutz stehen im Mittelpunkt. Die WIFI-Ausbildungen decken alle wesentlichen Bereiche ab:

  • Brandlehre
  • Baulicher Brandschutz, Baustoffe, Bauteile
  • Baulicher Brandschutz bei Sonderbauteilen
  • Brandgefahren bei Heißarbeiten
  • Technischer Brandschutz
  • Brennbare Flüssigkeiten und Gase
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Erste und erweiterte Löschhilfe
  • Brandmeldeanlagen
  • Brandschutzpläne

Das Ziel: Brandschutzbeauftragte/r gemäß TRVB

In ganz Österreich werden für die Ausbildung von Brandschutzbeauftragten die TRVB (Technische Richtlinien Vorbeugender Brandschutz) herangezogen. Der Ausbildung ist modular aufgebaut. Nach dem Modul zum Brandschutzwart kann der Kurs zum Brandschutzbeauftragten abgelegt werden.