Mit den WIFI-CNC-Ausbildungen werden Sie zum Profi

Steigende Anforderungen durch den starken Wettbewerbsdruck erfordern eine laufende Anpassung der CNC-Zerspanungstechnologie und der CNC-Programmierung.

In den WIFI-CNC-Ausbildungen bereiten Sie sich mit Experten auf Ihre zukünftigen beruflichen Herausforderungen vor. Nutzen Sie dazu die modernsten CNC-Drehmaschinen und CNC-Fräsmaschinen in den Werkstätten und Labors der WIFIs.

Modulare CNC-Ausbildung eröffnet neue Perspektiven

Die CNC-Ausbildungen sind in drei Modulen aufgebaut. Neueinsteigern und Metallfacharbeitern stehen nachfolgende Module zur Auswahl:

CNC-Maschinenbediener: Drehen und Fräsen

Als Neueinsteiger setzen Sie sich in der Grundausbildung im konventionellen Drehen und Fräsen mit dem Bedienen von CNC-Werkzeugmaschinen auseinander.

Sie lernen die Zerspanungstechnik von Grund auf kennen: Teilnehmer/innen vermessen einfache Teile und erstellen einfache CNC-Programme direkt an der Maschine. Metallfacharbeiter steigen direkt in die praxisorientierten CNC-Ausbildungen ein. Sie schließen die Ausbildung mit der Abschluss-/Zertifizierungsprüfung zum CNC-Maschinenbediener ab. Der Lehrplan umfasst:

  • CNC-Grundlagen
  • CNC-Fräsen
  • CNC-Drehen

CNC-Fachmann: Zerspanungstechnik mit CAD/CAM

Die Ausbildung richtet sich an Metallfacharbeiter mit einschlägigen Vorkenntnissen. Als CNC-Fachmann programmieren Sie komplexe Teile selbständig und arbeiten diese an der Maschine ab. Weiters eignen Sie sich Kenntnisse eines CAD/CAM-Systems an. CNC-Fachleute sind das Bindeglied zwischen Arbeitsplanung und Umsetzung - und verantworten den ganzen Workflow in der Produktion. 

Sie schließen die Ausbildung mit der Abschluss-/Zertifizierungsprüfung zum CNC-Fachmann ab. Der Lehrplan umfasst:

  • Vertiefung der CNC-Grundlagen
  • CNC-Fräsen in Theorie und Praxis
  • CNC-Drehen in Theorie und Praxis
  • CAD/CAM
  • Zerspanungstechnik

CNC-Fertigungstechnologe: High Tech in der Fertigung

CNC-Fachleute können sich in 4 Expertenmodulen im Bereich der CNC-Technologie weiterbilden.
Hier geht es um Spezialthemen in der CNC-Zerspanungstechnologie.
Sie schließen die Ausbildung mit einem Diplom zum CNC-Fertigungstechnologen ab.

  • Experte CNC-Drehen
    Schwenken, Tasten und Tastzyklen, Parameterprogrammierung
  • Experte CNC-Fräsen
    Vertiefung der Programmierkenntnisse, Fräsoperationen mit Y-Achse
  • Experte CAM-Programmierung
    Fräs- und Drehbearbeitung
  • Experte wirtschaftliche Fertigung
    Qualitätsmanagement, Werkstoffkunde, Wirtschaftliche Fertigung

Zertifizierung durch die WIFI-Zertifizierungsstelle

Nach Absolvierung der Ausbildung

  • CNC-Maschinenbediener
  • CNC-Fachmann

können Sie eine Prüfung ablegen und erhalten das jeweilige international anerkannte Personenzertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle.