Räume schaffen für Meditation und Achtsamkeit

Viele Menschen suchen Entspannung durch Meditation. Auf dem Weg zur Balance brauchen sie Hilfe. In der WIFI-Ausbildung lernen Sie, wie Sie Räume schaffen - für Meditations- und Übungspraxis, Lernerfahrung und tiefe Entspannung.

Meditationstechniken verstehen und weitergeben

Wer Kenntnisse weitergibt, muss sie vorher selbst erlangen. In Kleingruppen lernen Sie Meditationen anzuleiten und einander zu vertrauen. Selbsterfahrung und Eigenwahrnehmung sind wichtige Meilensteine auf dem Weg zur/zum Meditations- und Achtsamkeitslehrerin.

Ausbildungsinhalte: Meditations- und Achtsamkeitsarbeit

Die Welt der Meditation ist weit - und häufig philosophisch fundiert. In der Ausbildung erarbeiten Sie sich eine breite Palette von Techniken, die Sie in Mediations- und Achtsamkeitsarbeit einfließen lassen können:

  • Geführte Meditationen
    • Achtsamkeitspraxis Body-Scan
    • Gelassenheitsmeditation
  • Aktivmeditationen
    • OSHO-Meditationen aus allen Traditionen
    • Gehmeditation
  • Klang- und Yogameditation
    • Kirtan-Singen/Chanten
    • Klangschalen- und Gongmeditationen
    • Meditationen aus dem Kundalini-Yoga
    • Mantra-Japa Meditation (ähnl. Transzendentale Meditation)
  • Stilles Sitzen
    • Vipassana
    • Zazen

Wissen für einen neuen Gesundheitsberuf

Meditationen sind alte Techniken, die immer mehr an Bedeutung gewinnen. Das WIFI-Diplom ist eine umfassende und wertvolle Praxis-Ausbildung, die Sie in Unternehmen, Schulen, Tourismus oder Gesundheitsbetriebe führen kann.