WIFI International: Globale Partnerschaften in der beruflichen Bildung

WIFI International stärkt die globale Berufsbildung durch die Förderung österreichischer Ausbildungsstandards weltweit. Entdecken Sie, wie unsere internationalen Schulungsprojekte und Kooperationen mit Unternehmen die Fachkräfteausbildung transformieren:

Erfolgreiche Schulungsprojekte in Indonesien

In Indonesien werden Fachkräfte vor Ort in den Bereichen Schweißen, Metalltechnik und Tischlerei geschult. Diese Schulungen finden in Trainingszentren statt, die von österreichischen Unternehmen in den Städten Medan, Serang und Makassar errichtet wurden, oder in einer WIFI-Werkstätte in Österreich.

Seit 2021 ermöglicht dieser Ansatz

  • die Ausbildung lokaler Fachkräfte, die anschließend vor Ort weitere Fachkräfte schulen.
  • eine Begleitung durch österreichische Fachtrainer:innen, um Multiplikatoren für hochqualitative Aus- und Weiterbildung im Ausland zu schaffen.
  • Personenzertifizierungen nach ISO 17.024, z.B. im Bereich Schweißen, in Kooperation mit der WIFI-Zertifizierungsstelle.

Lehrabschlussprüfungen in China und Mexiko

Ein Beispiel für die erfolgreiche österreichische Kompetenz in der beruflichen Fachkräfteausbildung im Ausland sind die WIFI Lehrabschlussprüfungen in Mexiko und China.

In direkter Zusammenarbeit mit österreichischen Niederlassungen wie Alpla, Engel, Odu, Stiwa, Palfinger oder Bluhm werden Lehrlinge nach österreichischem Vorbild in Kooperationen mit lokalen Schulen in China und Mexiko/Toluca in einem entsprechenden LAP-Vorbereitungskurs ausgebildet.

Durch Angebote für die berufliche Aus- und Weiterbildung von Fachkräften leistet WIFI International hier einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg.

Berufsbilder:

  • Mechatronik
  • Zerspanungstechnik
  • Kunststoffformgebung
  • Schweißtechnik