Fachakademie-Ausbildung in vier Semestern

Digitalisierte Produktionsumgebungen verändern die Rolle der Techniker/innen. Sie sind mit neuen Anforderungen und Funktionen konfrontiert. Engere betriebsübergreifende Vernetzung erfordert neue Kommunikationstechniken.

Wer mit der Zukunft Schritt halten will, muss sich weiterbilden. Potenziale ergeben sich durch die schnelle Weiterentwicklung mobiler Geräte und alternativer Steuerungen wie Gesten- und Spracherkennung sowie der Audioanalyse. Gleichzeitig kommt dem Thema IT-Sicherheit in Zeiten von Cloud-Technologien, Big Data und strengerem Datenschutz eine immer größere Bedeutung zu.

Fachakademie: Digitalisierte Fertigung umsetzen

Fachtechniker/innen für Digitalisierung können digitalisierte Fertigung in ihrem Betrieb einführen und umsetzen. Sie erwerben z.B. Kenntnisse aus den Bereichen Phasenmodelle zur Umsetzung von Industrie 4.0, Innovationsprozesse und Management, Konstruktion, CNC, digitalisierte Produktion, Fertigungsorganisation, Führungsverhalten sowie in kaufmännischen Bereichen - und vielem mehr.

Ihre Vorteile

Ihr Abschluss: Diplomierte/r Fachtechniker/in

Als diplomierte/r Fachtechniker/in  für Digitalisierung sind Sie auf berufliche Positionen der digitalisierten Fertigung vorbereitet - z.B. als Produktions- oder Fertigungsleiter/in  für Digitalisierung in mittelgroßen Betrieben, aber auch für weitere Führungspositionen und Beratungsberufe.

Schwerpunkte der Ausbildung

Grundlagenwissen

Welche Voraussetzungen brauche ich für digitalisierte Produktion? Sie starten die Fachakademie mit Kennenlerntagen. In dieser Zeit behandeln Sie Basiswissen - Themen wie Physik und Mechanik, wissenschaftliches Arbeiten und Kommunikation.

Organisation und Management

Nach welchen betriebswirtschaftlichen Maßstäben sollte Produktion organisiert sein? In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit Betriebswirtschaftslehre, unternehmerischer Rechtskunde, Mitarbeiterführung, Qualitäts- und Projektmanagement und Marketing.

Grundlagen Industrie 4.0 und die Rolle des Menschen

Was bedeutet Industrie 4.0 und welche Möglichkeiten bietet sie? In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit der industriellen Revolutionen, sozialgesellschaftlichen Verantwortungsthemen, Augmented und Virtual Realities sowie Innovationsprozessen und Management.

Automatisierungs-, Produktionstechnik, Produktentwicklung

Welchen Einfluss hat Digitalisierung auf Produktion? In diesem Modul beschäftigen SIe sich mit Bustechnologien, modernen Fertigungsverfahren, Robotertechnik, Produktentwicklung sowie Planung von Produktionsanlagen und Prozesssicherheit.