Finanzielle Unterstützung für Aus- und Weiterbildung

Bundesländer-spezifische Modelle, EU-Töpfe und steuerliche Möglichkeiten: Auf diesen drei Säulen basiert die große Zahl der Förderungsangebote für Weiterbildung, die Sie als Privatperson oder Unternehmer/in in Anspruch nehmen können.

Gezielte Info in der Förderdatenbank

In allen Bundesländern stehen Ihnen jeweils unterschiedliche Förderprogramme zur Verfügung. Arbeitnehmer/innen, Lehrlinge und Wiedereinsteiger/innen, die:

  • einen Berufsabschluss nachholen,
  • sich auf Meister- oder Befähigungsprüfungen vorbereiten oder
  • berufsorientierte Weiterbildungsangebote absolvieren,

können sich den finanziellen Mehraufwand abgelten lassen.

Förderungsgeber sind meist das jeweilige Bundesland oder Fördergesellschaften der Sozialpartner. Die Höhe der Förderung hängt von unterschiedlichen Kriterien ab, z.B. vom Einkommen oder dem Alter.

Einen guten Überblick bietet die Förderdatenbank der WKO unter

oder die Websites

- hier können Sie gezielt nach Fördermöglichkeiten Ihrer konkret geplanten Weiterbildung suchen.

Aktuell: Digital Skills Scheck

Der Digital Skills Scheck des BMDW fördert Unternehmen bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter/innenden. Die Fördersumme beträgt max. 1.000 Euro pro Scheck. Pro Unternehmen können bis zu 10 Digital Skills Schecks eingereicht werden.
Mehr Infos

Jetzt Bildungskarenz anpacken!

Die Bildungskarenz ist eine Chance. Sie ermöglicht Aus- und Weiterbildungen mit beruflichem Bezug – z.B. Fremdsprachen- oder fachliche Schulungen, aber auch Schulabschlüsse, Berufsreifeprüfung oder Studien-Abschlüsse.
Mehr zur Bildungskarenz