Top-vorbereitet in die Ausbilderprüfung

Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Damit die Ausbildungsqualität sichergestellt ist, müssen Ausbilderprüfungen abgelegt werden. Der WIFI-Kurs zur/zum Lehrlingsausbilder/in ist dafür die ideale Vorbereitung. Denn die qualifizierte Lehrlingsausbildung ist ein Muss für erfolgreiche Betriebe - und muss sorgfältig geplant werden. Jetzt informieren!

Lehrlingsausbilderkurs: Die Inhalte

Die Ausbilderprüfung unterliegt rechtlichen Regelungen - und ist in vielen Berufen ein Modul zur Meisterprüfung. Im Ausbildertraining geht es deshalb um folgende Inhalte:

  • Theoretisches und praktisches Know-how: Lernen Sie, wie Sie jungen Menschen ihren Fachbereich näher bringen.

  • ​Ausbildungsplanung: Lernen Sie, wie Sie einen Ausbildungsplan für Lehrlinge erstellen.

  • Pädagogische und psychologische Kenntnisse: Lernen Sie, eine Vertrauensperson für Lehrlinge zu sein.

  • ​Rechtliche Belange: Lernen Sie die Organisation des Lehrausbildung kennen. 

  • ​Einsatz moderner Methoden: Sie werden optimal für die Lehrlingsausbildung in der Praxis vorbereitet. Nach der Prüfung sind Sie in der Lage, in jeder Situation die am besten geeignete Ausbildungsmethode auszuwählen und anzuwenden.

Was müssen Lehrlingsausbilder/innen können?

Folgende Fähigkeiten sollten Sie mitbringen, um Jugendlichen die ideale Ausbildung im Beruf zu bieten:

  • Soziale Kompetenz
  • Fachliche Kompetenz
  • Führungseigenschaften
  • Durchsetzungsvermögen
  • Konfliktlösungsvermögen
  • Flexibilität
  • Geduld

Lehrlingsausbildung in Österreich

Lehrlinge werden in Österreich in einem dualen System ausgebildet. Das heißt: Junge Menschen erlernen ihr Handwerk nicht nur in der Schule, sondern auch in Betrieben, Die Funktion des Lehrlingsausbilders ist deshalb wichtig: Sie stellt sicher, dass junge Menschen motiviert und gut vorbereitet in Ihr Berufsleben starten.

Hier finden Sie aktuelle Infos zur Lehrausbildung in Österreich.
Auf ausbilder.at finden Sie zahlreiche Infos zur Ausbilderprüfung.