Digitale Transformation als Herausforderung

New Design UniversityDigitalisierung verändert unsere Unternehmen – und zwar tiefgreifend. Geschäftsmodelle und -prozesse, aber auch Kommunikations- und Verhaltensweisen werden gänzlich neu gestaltet. In diesem Lehrgang beantworten Teilnehmer/innen die Frage: Wie können wir diese  Herausforderungen aufgreifen, dass wir am Ende profitieren?

Im akademischen Lehrgang Digitale Umternehmenstransformation lernen die Teilnehmer/innen, Lösungen für neu aufkommende Probleme zu finden. Der Lehrgang wird in Kooperation mit der New Design University St. Pölten durchgeführt.

Was Sie über digitale Transformation lernen

Absolventen/innen sind in der Lage, digitale Geschäftsmodelle und -prozesse zu entwickeln und umzusetzen:

  • Sie lernen, Transformationsprozesse in Unternehmen zu initiieren und zu begleiten.
  • Sie lernen, die Auswirkungen der Digitalisierung auf die gesamte Unternehmensorganisation zu koordinieren.
  • Sie lernen mit externen Faktoren, wie zum Beispiel mit dem Ökosystem, umzugehen
  • Sie verstehen, analysieren und verbessern Kundenbeziehungen und Vertriebsaufgaben
  • Sie lernen die Wertschöpfungsketten mit vor- und nachgelagerten Partnern unter dem Gesichtspunkt der Digitalisierung zu optimieren

Studieninhalte: Ideen finden und testen

Die Teilnehmer/innen beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten von digitalen Transformationsprozessen. Sie beschäftigen sich mit folgenden Themen:

  • „Digitale Transformation
  • Digitale Unternehmensstrategie
  • Geschäftsmodelle und Innovationsmanagement
  • Digitale Unternehmensprozesse
  • Digitale Wertschöpfungsketten
  • Design Thinking und Digitale Praxisbeispiele
  • Digitale Sozialstruktur

Akademischer ExperteIhr Abschluss: Akademische/r Expertin/Experte

Im Lehrgang erarbeiten sich die Teilnehmer/innen die theoretischen und praktischen Voraussetzungen für Designprozesse. Nach vier Semestern erwerben die Teilnehmer/innen den Titel Akademische/r Expertin/Experte.

Ideal für Unternehmer/innen und Führungskräfte

Der universitäre Lehrgang richtet sich „an Unternehmerinnen und Unternehmer, Unternehmensberaterinnen und Unternehmensberater, Führungskräfte, Fachleute im Bereich Change- und Prozessmanagement, Fachleute im Bereich Informationstechnologie und Verantwortliche im Bereich Digitalisierung.

Voraussetzung für die Zulassung ist

  • „„eine abgeschlossene Ausbildung und mindestens zweijährige facheinschlägige Berufspraxis (in den Bereichen IT-Strategie bzw. Informationstechnologie oder Unternehmensführung bzw. Management) oder
  • eine abgeschlossene Weiterbildungsmaßnahmen (wie z.B. CMC bzw. Vergleichbares)
  • ein Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung
Zurück zur Hauptseite Berufsbegleitend studieren