Jetzt Risiko professionell managen lernen!

Risikomanagement bedeutet: Entscheidende Fragen stellen - und die richtigen Antworten finden. In Zeiten rascher Veränderungen wird professionelles Risikomanagement immer wichtiger, weil Unternehmen ihre Werte schützen, erhalten und vermehren wollen. Mit den Risikomanagement-Ausbildungen am WIFI erlangen Sie eine praxisnahe Ausbildung dazu - samt Zertifizierung.

Hier geht's zum ePaper.

Ein Risikomanagement-Lehrgang, alle Anforderungen

Die Teilnehmer des WIFI-Lehrganges erlernen die Grundlagen und Methoden für das Risikomanagement. Als Grundlage dienen die Vorgaben der ÖNORM EN ISO 31000, der ONR 49003 und der ÖNORM S 2401. Experten vermitteln Ihnen, wie Sie

  • Risiken erfassen und gestalten
  • Risikomanagement systematisieren und leben
  • Risikomanagement kommunizieren und optimieren.

Ein Modul bis zur/zum Risikomanager/in

Der WIFI-Lehrgang zur/zum Risikomanager/in besteht aus einem Modul:

  • Modul 1 – Risiken erfassen und gestalten
    • Begriffe und Grundlagen im Risikomanagement
    • Übersicht zu Gesetzen, Normen und Regelwerken im Risikomanagement
    • 4-Phasenmodell im Risikomanagement
      • Risikokategorien und Methoden der Risikoidentifikation
      • Festlegung von Risikobewertungskriterien und Methoden zur Risikoanalyse
      • Risikosteuerungsstrategien
      • Risikoreporting und -monitoring
    • Risikolandschaft, Risikomatrix
    • Rollen im Risikomanagement - Anforderungen an Risikomanager und Risikoverantwortlich

3 Module bis zur/zum Senior Risk Manager/in

Die Teilnehmer/innen absolvieren zwei weitere Module, um sich zum Senior Risk Manager zu qualifizieren:

  • Modul 2 – Risikomanagement systematisieren und leben
    • Ausrichtung des Risikomanagement im Unternehmen
    • Risikopolitik, Risikostrategie, Zusammenhang mit BSC
    • Integration eines Risikomanagement-Systems in ein bestehendes Management-System einer Organisation
    • Organisationszuordnung im Risikomanagement
    • Risikocontrolling und Frühwarnsysteme im Risikomanagement
    • Rechtliche Aspekte im Risikomanagement
    • Struktur und Aufbau Interne Kontroll-Systeme (IKS)
  • Modul 3 – Risikomanagement kommunizieren und optimieren
    • Projektmanagement zum Aufbau eines Risikomanagement-Systems
    • Changemanagement als Basis für die Schaffung einer Risikokultur
    • Optimierungsmöglichkeiten innerhalb des Risikomanagements
    • Prinzipien des Kontinuitätsmanagement (Business Continuity Management – BCM)
    • Erfolgreicher Umgang mit Notfällen, Krisen und Katastrophen
    • Überblick zur Software-Unterstützung im Risikomanagement
    • Vorbereitung auf die Prüfung und Zertifizierung

Zertifizierungen durch die akkreditierte WIFI-Zertifizierungsstelle

Nach Modul 1 steht allen Teilnehmern die Möglichkeit zur Prüfung und Zertifizierung zur/zum Risiko Manager/in offen.
Nach Modul 3 und einer facheinschlägigen Praxisnachweis (12 Monate) kann die Prüfung und Zertifizierung zur/zum Senior Risk Manager/in abgelegt werden.
Detaillierte Informationen zur Zertifizierung finden Sie auf der Seite der  WIFI-Zertifzierungsstelle.